Regionale Küche

Djudje Kabab

(persische Hähnchenspieße)
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Djudje Kabab

Djudje Kabab - Die für das Marinieren nötige Geduld lohnt sich, versprochen!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 5 h 25 min
Fertig
Kalorien:
426
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Phosphor ist ein wichtiger Bestandteil von Knochen und Zähnen. Klasse, dass Hähnchenfleisch uns gut damit versorgt. Zusätzlich liefert es hochwertiges Eiweiß, das im Körper ideal verarbeitet werden kann. Naturreis enthält mehr Ballaststoffe als geschälter Reis. Diese Quellstoffe regen die Darmbewegung an und helfen, einen erhöhten Cholesterinspiegel zu senken.

Zur Grillsaison können die Spieße anstatt in der Pfanne natürlich auch auf dem heißen Rost zubereitet werden. Wer daraus ein Hauptgericht machen möchte, genießt dazu zum Beispiel unseren knackigen Fattoush-Salat.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien426 kcal(20 %)
Protein40 g(41 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate38 g(25 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,4 g(5 %)
Kalorien430 kcal(20 %)
Protein40 g(41 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate39 g(26 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,5 g(5 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2 mg(17 %)
Vitamin K12,5 μg(21 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin26,1 mg(218 %)
Vitamin B₆1 mg(71 %)
Folsäure28 μg(9 %)
Pantothensäure2,2 mg(37 %)
Biotin9,6 μg(21 %)
Vitamin B₁₂0,6 μg(20 %)
Vitamin C6 mg(6 %)
Kalium573 mg(14 %)
Calcium35 mg(4 %)
Magnesium100 mg(33 %)
Eisen3,4 mg(23 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink2,6 mg(33 %)
gesättigte Fettsäuren2,1 g
Harnsäure341 mg
Cholesterin93 mg
Zubereitung

Küchengeräte

8 –12 Grillspieße aus Metall

Zubereitungsschritte

1.

Safran in ein kleines Glas geben, mit 2 EL heißem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Hähnchenbrustfilet abspülen, trocken tupfen, in grobe Stücke schneiden und in eine Schüssel geben.

2.

Knoblauch und Zwiebel schälen und mit Zitronensaft, Currypulver, 3 EL Olivenöl und dem Safranwasser fein pürieren. Mit dem Fleisch mischen, zudecken und mindestens 5 Stunden im Kühlschrank marinieren.

3.

Reis in der doppelten Menge Salzwasser mit Kurkuma 30–35 Minuten garen. Anschließend vom Herd nehmen und quellen lassen.

4.

Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und auf Spieße stecken. Restliches Öl in einer Grillpfanne erhitzen. Spieße darin 6–8 Minuten bei mittlerer Hitze unter Wenden braten, bis das Fleisch durchgegart ist.

5.

Petersilie waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen. Spieße mit Reis anrichten und mit Petersilie garnieren.