EAT SMARTER Abnehmkurs | Für kurze Zeit im Sommerangebot! Unser Onlinekurs für 69 Euro anstatt 99 Euro.
mehr
Gute-Laune-Rezept

Dundee Cake

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Dundee Cake

Dundee Cake - Typisch schottisch! Weicher Früchtekuchen mit Mandeln

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
2 h
Zubereitung
Kalorien:
414
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die Mandeln sind das Besondere an dem schottischen Früchtekuchen und zudem sind sie durchaus gesunde: Sie stecken voller muskelstärkendem Eiweiß, knochenfestigendem Calcium, Eisen für die Blutbildung und gesunden Fetten. Zusätzlich sind sie Brainfood, da der hohe Gehalt an Magnesium, Phosphor, Vitamin E und Niacin sich positiv auf unsere Nervenzellen auswirkt. Auch die Sultaninen punkten mit Magnesium und Vitamin E. Zudem enthalten Sie Vitamin K, welches für unsere Blutgerinnung von Bedeutung ist.

Dundee Cake ist ein schottischer Früchtekuchen, der mit Mandeln dekoriert ist. Reichen Sie den Kuchen zur Tea Time oder verschenken Sie ihn typisch schottisch zu Weihnachten in einer Dose. Der Kuchen wird ähnlich wie Christstollen schon einige Tag bis Wochen vor Weihnachten gebacken und hält sich durch die getrockneten Früchte frisch. 

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien414 kcal(20 %)
Protein8 g(8 %)
Fett19 g(16 %)
Kohlenhydrate51 g(34 %)
zugesetzter Zucker6,5 g(26 %)
Ballaststoffe5,6 g(19 %)
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E3,4 mg(28 %)
Vitamin K5,2 μg(9 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2,6 mg(22 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure24 μg(8 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin7,7 μg(17 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C5 mg(5 %)
Kalium506 mg(13 %)
Calcium90 mg(9 %)
Magnesium55 mg(18 %)
Eisen2,2 mg(15 %)
Jod4,1 μg(2 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren9,2 g
Harnsäure53 mg
Cholesterin93 mg

Zutaten

für
12
Zutaten
1 Bio-Zitrone abgeriebene Schale
125 g getrocknete Feige
10 Belegkirschen
50 g Aprikosen
50 g getrockneter Apfelwürfel
180 g Sultaninen
100 g Rosinen
250 g Mehl (Type 1050)
1 Päckchen Backpulver
180 g Butter
70 g Rohrohrzucker
1 EL Honig
3 Eier (L)
60 ml Milch (3,5 % Fett)
100 g geschälte Mandelkerne zum Dekor
Zubereitung

Küchengeräte

1 Zitronenpresse, 1 Messer, 1 Handmixer, 1 Rührschüssel, 1 Springform 20 cm Durchmesser

Zubereitungsschritte

1.

Zitrone heiß abwaschen, trocken reiben, Schale abreiben und Saft auspressen. Feigen hacken, Kirschen vierteln und Aprikosen mit Äpfeln würfeln. Trockenfrüchte mit Zitronenschale vermengen.

2.

Mehl mit Backpulver sieben. Butter mit Rohrohrzucker und Honig cremig rühren, Eier, 1 EL Zitronensaft und Milch nacheinander unterschlagen. Mehl und Früchtemischung einarbeiten. Teig sollte fest aber gut zu verstreichen sein. In eine mit Backpapier ausgelegte Springform Form füllen und glatt streichen. Mit Mandeln dekorieren.

3.

Etwa 30 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) vorbacken, dann weitere etwa 60–80 Minuten bei 150 °C (Umluft 130 °C; gas: Stufe 1–2) fertig backen (Hölzchenprobe). Wenn nötig, mit Papier oben abdecken. Den Kuchen erst nach 15 Minuten aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. In Stücke geschnitten servieren.

Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 10,3 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite