Enthält viele gute Fette

Gebackene Möhren auf Pastinaken-Kartoffel-Püree mit Leinölquark

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Gebackene Möhren auf Pastinaken-Kartoffel-Püree mit Leinölquark

Gebackene Möhren auf Pastinaken-Kartoffel-Püree mit Leinölquark - Frühlingsgenuss mit gesunden Fetten I Foto: Iris Lange-Fricke

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
Kalorien:
516
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Da freut sich der Darm: Kartoffeln und Pastinaken sind leicht verdaulich und liefern reichlich Ballaststoffe. Aufgrund der in den Kartoffeln enthaltenen Stärke können Säure und Gifte gebunden werden; die Erdäpfel wirken dadurch beruhigend. Die Alpha-Linolensäure in Leinöl stärkt das Denkvermögen und erhöht die Konzentrationsfähigkeit. Zudem schützt die Omega-3-Fettsäure das Herz und reguliert einen erhöhten Blutfettspiegel.

Statt Pastinaken können auch Knollensellerie oder Kohlrabi für die Zubereitung des Pürees verwendet werden. Im Winter schmeckt das Gericht auch mit gebackenen Rote-Bete-Knollen oder Steckrüben.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien516 kcal(25 %)
Protein21 g(21 %)
Fett25 g(22 %)
Kohlenhydrate50 g(33 %)
zugesetzter Zucker2,5 g(10 %)
Ballaststoffe10,1 g(34 %)
Vitamin A3,4 mg(425 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E3,3 mg(28 %)
Vitamin K35,9 μg(60 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin8,1 mg(68 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure111,7 μg(37 %)
Pantothensäure2,2 mg(37 %)
Biotin18,5 μg(41 %)
Vitamin B₁₂1,1 μg(37 %)
Vitamin C47 mg(49 %)
Kalium1.730 mg(43 %)
Calcium283 mg(28 %)
Magnesium95 mg(32 %)
Eisen3,1 mg(21 %)
Jod18,4 μg(9 %)
Zink2,4 mg(30 %)
gesättigte Fettsäuren7,5 g
Harnsäure77,1 mg
Cholesterin26,5 mg
Zucker gesamt22 g

Zutaten

für
4
Zutaten
800 g Bundmöhren
1 EL Honig (in Bio-Qualität)
1 EL Olivenöl (in Bio-Qualität)
Salz
Pfeffer (in Bio-Qualität)
½ TL Brecht Hildegard Kräuter bio (erhältlich im Reformhaus® )
600 g mehligkochende Kartoffeln (in Bio-Qualität)
2 Pastinaken (in Bio-Qualität)
400 g Quark (20 % Fett) (in Bio-Qualität)
150 g Joghurt (3,5 % Fett) (in Bio-Qualität)
1 Kästchen Kresse (in Bio-Qualität)
4 EL Vitaquell Bio Omega 3 Leinöl aus Goldleinsaat (erhältlich im Reformhaus® )
1 EL Butter (in Bio-Qualität)
1 Prise Brecht Muskatnuss (erhältlich im Reformhaus®; in Bio-Qualität)
2 TL Linusit Gold- Leinsamen (10 g; erhältlich im Reformhaus®; in Bio-Qualität)
Produktempfehlung

Zutaten beim Reformhaus® kaufen
Sie möchten das Rezept nachkochen? Alle Zutaten können Sie ganz einfach im Reformhaus® in Ihrer Nähe kaufen oder im Reformhaus® Webshop bestellen.

 

Vitaquell Bio Omega 3 Leinöl aus Goldleinsaat
Vitaquell Bio Leinöl wird aus den hochwertigen Goldleinsamen schonend kaltgepresst, damit es einen angenehm mild-nussigen Geschmack erhält. Durch den schonenden Herstellungsprozess wird ein wertvolles Leinöl mit einem besonders hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren gewonnen. 

Zubereitungsschritte

1.

Möhren putzen, dabei etwas Grün stehen lassen, waschen und je nach Größe halbieren. Möhren in eine Auflaufform geben, mit Honig und Olivenöl beträufeln und mit Salz, Pfeffer sowie Brecht Hildegard Kräuter würzen. Möhren im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) ca. 25 Minuten backen. Dabei gelegentlich wenden.

2.

Währenddessen Kartoffeln und Pastinaken putzen, schälen, waschen, klein schneiden und zusammen in kochendem Salzwasser ca. 15–20 Minuten garen.

3.

Nebenher Quark mit Joghurt und 1–2 EL Wasser glatt rühren. Kresse vom Beet schneiden. 3 EL Leinöl untermischen und Quark mit Salz und Pfeffer würzen. Quark in eine Schüssel füllen, mit Kresse bestreuen und mit restlichem Leinöl beträufeln.

4.

Dann Kartoffeln und Pastinaken abgießen und abtropfen lassen. Beides zerstampfen und Haferdrink sowie Butter untermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

5.

Anschließend Möhren aus dem Backofen nehmen. Kartoffel-Pastinaken-Püree auf 4 Teller geben, Möhren auf dem Mus anrichten, mit den Leinsamen bestreuen und mit dem Leinölquark servieren.