EAT SMARTER Abnehmkurs | Für kurze Zeit im Sommerangebot! Unser Onlinekurs für 69 Euro anstatt 99 Euro.
mehr

Hirschroulade mit Kastanien-Pflaumen-Füllung und Fingernudeln

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Hirschroulade mit Kastanien-Pflaumen-Füllung und Fingernudeln
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 2 h
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
2 Zwiebeln
Pflanzenöl
2 EL Rotweinessig
600 g Rotkohl
2 EL Butterschmalz
150 ml trockener Rotwein
125 ml Fleischbrühe
1 kleiner Apfel
1 Lorbeerblatt
1 kleine Speckschwarte
2 EL Rotweinessig
1 ½ EL Johannisbeergelee Glas
150 g Trockenpflaumen
400 g gegarte Esskastanie vakuumverpackt
4 Hirschsteaks küchenfertig, á ca. 150 g
250 ml Wildfond Glas
l Rotwein
1 EL Butter
2 EL Zucker
1 TL Zitronensaft
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RotkohlEsskastanieRotweinRotweinZuckerButterschmalz

Zubereitungsschritte

1.
Die Hirschsteaks waschen, trocken tupfen und parieren. Eine Zwiebel reiben, mit 4 EL Öl und dem Essig vermischen und die Steaks darin zugedeckt 24 Stunden im Kühlschrank marinieren.
2.
Den Rotkohl waschen, putzen und ohne die dicken Blattrippen in Streifen schneiden. Eine Zwiebel würfeln und im Schmalz bei schwacher Hitze glasig dünsten. Den Kohl hinzufügen und 15 Minuten mitdünsten. Mit Rotwein ablöschen. Die Brühe dazugeben, den Apfel schälen und dazureiben. Lorbeerblatt und Speckschwarte hinzufügen und den Kohl 1 Stunde bei schwacher Hitze zugedeckt garen. 10 Minuten vor Ende der Garzeit den Kohl mit 2 EL Essig, Gelee, Salz und Pfeffer abschmecken. Speckschwarte und Lorbeerblatt entfernen.
3.
Die Backpflaumen in feine Streifen schneiden. 200 g der Maronen klein schneiden, mit den Backpflaumen vermischen.
4.
Die Hirschsteaks trocken tupfen, plattieren und einseitig mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pflaumen-Maronen-Mischung auf den Steaks verteilen, diese aufrollen und mit Rouladenklammern befestigen. Den Wildfond zum Kochen bringen. 1 EL Öl in einem Schmortopf erhitzen und die Rouladen anbraten. Mit dem Wildfond angießen und zugedeckt 40 Minuten schmoren lassen. Die fertig gebratenen Rouladen im Backofen warm halten.
5.
Für die Sauce den Rouladenfond mit dem Rotwein aufkochen lassen. Die Butter in kleinen Flöckchen unterrühren und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
6.
Den Zucker bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Die restlichen Maronen hinzufügen und wenden, bis sie karamellisiert sind. Zitronensaft und 1 Prise Salz dazugeben.
7.
Die Rouladen in Scheiben schneiden, mit dem Rotkohl und den glasierten Maronen anrichten.
8.
Als Beilage eignen sich Schupfnudeln.
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 10,3 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite