Backen mit Vollkorn

Apfelkuchen nach französischer Art

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Apfelkuchen nach französischer Art

Apfelkuchen nach französischer Art - Innen saftig, außen knusprig – feines Gebäck höchster Klasse

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,8 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 40 min
Fertig
Kalorien:
301
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Äpfel enthalten den Ballaststoff Pektin, der wie andere Ballaststoffe für eine gesunde Verdauung förderlich ist. Zudem wirkt Pektin ausgleichend bei sowohl bei Durchfall als auch bei Verstopfung. Die Mineralstoffe Calcium und Phospor sind ebenfalls enthalten – sie sorgen für starke Knochen sowie gesunde Zähne und Eisen ist wichtig für die Blutbildung sowie für den Sauerstofftransport.

Der Blechkuchen schmeckt auch mit Pflaumen, Mirabellen oder anderen Obstsorten als Belag für den Mürbeteig. Anstelle von Apfelmus können auch zuckerfreie Fruchtaufstriche für Abwechslung sorgen. Für eine extra Portion gesunder Fette können Sie die Tarte Tatin mit Nüssen bestreuen. 

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien301 kcal(14 %)
Protein3,9 g(4 %)
Fett15,9 g(14 %)
Kohlenhydrate35,3 g(24 %)
zugesetzter Zucker6 g(24 %)
Ballaststoffe3,9 g(13 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E1,2 mg(10 %)
Vitamin K7,3 μg(12 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin1,6 mg(13 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure19,6 μg(7 %)
Pantothensäure0,5 mg(8 %)
Biotin7,2 μg(16 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C11,1 mg(12 %)
Kalium222,8 mg(6 %)
Calcium15,3 mg(2 %)
Magnesium32,4 mg(11 %)
Eisen2,6 mg(17 %)
Jod1,9 μg(1 %)
Zink0,9 mg(11 %)
gesättigte Fettsäuren9,7 g
Harnsäure42,9 mg
Cholesterin56,8 mg
Automatic (1 Stück)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E1,2 mg(10 %)
Vitamin K7,3 μg(12 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin1,6 mg(13 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure20 μg(7 %)
Pantothensäure0,5 mg(8 %)
Biotin7,2 μg(16 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C11 mg(12 %)
Kalium223 mg(6 %)
Calcium15 mg(2 %)
Magnesium32 mg(11 %)
Eisen2,6 mg(17 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink0,9 mg(11 %)
gesättigte Fettsäuren9,7 g
Harnsäure43 mg
Cholesterin57 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
12
Zutaten
280 g
80 g
1 Prise
1
210 g
5
200 g

Zubereitungsschritte

1.

Das Mehl mit dem 60 g Kokosblütenzucker und Salz mischen, auf eine bemehlte Arbeitsfläche häufeln, in die Mitte eine Mulde drücken, das Ei hineinschlagen und die Butter in Flöckchen um die Mulde herum verteilen.

2.
Mit einer Teigkarte sämtliche Zutaten von außen nach innen krümelig hacken und mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
3.
Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche in Größe des Belches ausrollen und das gebutterte Backblech damit auslegen. Dabei einen kleinen Rand formen.
4.

Die Äpfel schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und in schmale Scheiben schneiden. Diese dachziegelartig auf dem Teigboden anrichten, mit Butterflöckchen belegen, mit dem restlichen Kokosblütenzucker bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 180 °C; Gas: Stufe 3) 25–30 Minuten backen.

5.

Das Apfelmus leicht erwärmen.

6.

Den fertig gebackenen Kuchen herausnehmen, mit dem Apfelmus bestreichen und lauwarm abkühlen lassen.

7.
In Stücke geschnitten nach Belieben mit geschlagener Sahne oder Crème fraîche servieren.
 
Tolles Rezept, kann man auch gut mit Aprikosen oder Pflaumen zubereiten. Frischer, fruchtiger Kuchen, der auch am zweiten Tag noch schmeckt!