Seelenwärmer

Klassischer Topfenstrudel

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Klassischer Topfenstrudel

Klassischer Topfenstrudel - Mit der feinen Vanillenote zergeht die Wiener Mehlspeise auf der Zunge!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 2 h
Fertig
Kalorien:
373
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Milch und Quark liefern reichlich Calcium: Der Mineralstoff ist wesentlich für das Wachstum und die Festigkeit von Knochen. So leistet der Mineralstoff einen wichtigen Beitrag bei der Prävention und Therapie von Osteoporose. Entscheidend ist es, in jungen Jahren den Knochenaufbau zu optimieren und im Alter den Knochenabbau zu minimieren.

Wer möchte, kann auch fein geschnittene Apfelstücke und Mandelsplitter in die Quarkmasse geben. So gelangen weitere Vitalstoffe in die Wiener Mehlspeise!

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien373 kcal(18 %)
Protein19 g(19 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate46 g(31 %)
zugesetzter Zucker11 g(44 %)
Ballaststoffe3,2 g(11 %)
Kalorien369 kcal(18 %)
Protein19 g(19 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate45 g(30 %)
zugesetzter Zucker12 g(48 %)
Ballaststoffe3,3 g(11 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D1 μg(5 %)
Vitamin E1,9 mg(16 %)
Vitamin K7,5 μg(13 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin4,8 mg(40 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure56 μg(19 %)
Pantothensäure1,6 mg(27 %)
Biotin16,5 μg(37 %)
Vitamin B₁₂1,3 μg(43 %)
Vitamin C6 mg(6 %)
Kalium359 mg(9 %)
Calcium120 mg(12 %)
Magnesium54 mg(18 %)
Eisen4,3 mg(29 %)
Jod8 μg(4 %)
Zink2,1 mg(26 %)
gesättigte Fettsäuren4 g
Harnsäure53 mg
Cholesterin151 mg

Zutaten

für
10
Zutaten
300 g
Dinkelmehl Type 630
5
3 EL
1 Prise
100 g
5 EL
800 g
100 g
1
1
2 EL
40 g
flüssige Butter
2 EL
125 g
1
1 EL
Puderzucker aus Rohrohrzucker
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Auflaufform, 1 Handmixer, 1 Rührschüssel

Zubereitungsschritte

1.

Zunächst für den Teig Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben. In die Mitte eine Mulde formen, 1 Ei hineinschlagen und Öl und Salz hinzufügen. Von außen nach innen zu einem glatten Teig verkneten, dabei nach und nach 180 ml warmes Wasser zugießen. Strudelteig mit der Hand ca. 10 Minuten gründlich durchkneten. Teig halbieren, Kugeln formen und abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen. 

2.

Für die Füllung die Rosinen mit dem Orangensaft beträufeln und zugedeckt durchziehen lassen. Quark mit 75 g Zucker und restlichen Eiern verrühren. Vanilleschote längs halbieren und das Mark mit einem Messer herauskratzen. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und Schale fein abreiben. Saft auspressen. Rosinen, Vanillemark, Zitronenabrieb, Zitronensaft und Speisestärke zur Quarkmasse geben und verrühren.

3.

Ein Strudelteig auf ein mit Mehl bestreutes großes Tuch geben und rechteckig ausrollen. Strudelteig mit bemehlten Händen vorsichtig anheben und langsam von der Mitte nach außen ziehen, bis er dünn bzw. fast durchsichtig ist. Strudelteig dünn mit der Hälfte der zerlassenen Butter bepinseln und mit 1 EL Semmelbrösel bestreuen.

4.

Die Hälfte der Quarkmasse auf den Teig streichen und dabei rundherum einen ca. 3 cm breiten Rand freilassen. Das Tuch anheben und den Strudel vorsichtig aufrollen. Dabei die seitlichen Ränder einschlagen. Strudel mit der Nahtstelle nach unten in die Auflaufform legen. Mit der zweiten Teig- und Quarkhälfte genauso verfahren und den zweiten Strudel dicht neben den ersten in die Auflaufform legen.

5.

Topfenstrudel im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) 45 Minuten goldbraun backen.

6.

Für den Guss die Milch mit dem Eigelb und dem restlichen Zucker verquirlen. Ca. 15 Minuten vor Ende der Backzeit die Eiermilch über die Strudel gießen. Den Topfenstrudel in 4–5 cm breite Stücke schneiden und mit dem Puderzucker bestreut warm servieren.