Klassiker für Vegetarier

Kräuterspätzle mit Parmesan

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Kräuterspätzle mit Parmesan

Kräuterspätzle mit Parmesan - Farbenfroher Nudelgenuss mit schwäbischen Wurzeln

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
535
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Dank des verwendeten Vollkornmehls liefert das Soulfood beachtliche Mengen an Niacin. Dieses B-Vitamin sorgt unter anderem für eine schöne, feste Haut und reguliert deren Feuchtigkeitsgehalt.

Je nach Wahl der Kräutersorte können Sie hier immer wieder neue Varianten zubereiten. Genießen Sie dazu für noch mehr Vitalstoffe einen knackigen Salat oder eine Portion Gemüse.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien535 kcal(25 %)
Protein25 g(26 %)
Fett19 g(16 %)
Kohlenhydrate65 g(43 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe8,5 g(28 %)
Kalorien588 kcal(28 %)
Protein27 g(28 %)
Fett24 g(21 %)
Kohlenhydrate65 g(43 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe8,5 g(28 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D2,3 μg(12 %)
Vitamin E3,5 mg(29 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin7,8 mg(65 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure115 μg(38 %)
Pantothensäure2,5 mg(42 %)
Biotin25,1 μg(56 %)
Vitamin B₁₂1,6 μg(53 %)
Vitamin C8 mg(8 %)
Kalium576 mg(14 %)
Calcium173 mg(17 %)
Magnesium124 mg(41 %)
Eisen11,3 mg(75 %)
Jod16,2 μg(8 %)
Zink5,1 mg(64 %)
gesättigte Fettsäuren6,5 g
Harnsäure132,6 mg
Cholesterin312,2 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
10 g Petersilie (0.5 Bund)
10 g Schnittlauch (0.5 Bund)
Salz
6 Eier
Muskatnuss
400 g Dinkel-Vollkornmehl
130 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
15 g Butter (1 EL)
2 EL Olivenöl
60 g Parmesan (1 Stück; 30 % Fett i. Tr.)

Zubereitungsschritte

1.

Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken. Kräuter zusammen mit Eiern, Salz und 1 Prise frisch geriebenem Muskat verrühren. Mehl einrühren, Mineralwasser zugeben und verquirlen.

2.

Teig mit einem stabilen Holzkochlöffel etwa 5 Minuten sehr kräftig schlagen, um Luft unter den Teig zu bringen, damit sich Blasen bilden. Teig 5 Minuten ruhen lassen. Wenn der Teig zäh am Kochlöffel hinabläuft und dabei nicht abreißt, ist er perfekt. Bei Bedarf etwas Wasser oder Mehl zugeben.

3.

Mit einer Spätzlepresse den Teig portionsweise in kochendes Salzwasser drücken. Die Spätzle darin 2–3 Minuten bei kleiner Hitze garen. Dann mit einer Schaumkelle herausnehmen, abschrecken und abtropfen lassen.

4.

Butter zusammen mit Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Spätzle darin 3 Minuten bei mittlerer Hitze schwenken. Parmesan in Spänen über die Spätzle reiben.