Moussaka mit Kartoffel und Zucchini

4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Moussaka mit Kartoffel und Zucchini

Moussaka mit Kartoffel und Zucchini - Ein Klassiker der griechischen Küche

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 15 min
Fertig
Kalorien:
634
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Zucchini ist nicht nur ein echtes Schlankgemüse, sondern liefert auch knochenstärkendes Calcium und Betacarotin. Die Vorsufe von Vitamin A benötigt der Körper für den Sehvorgang, insbesondere für die Nachtsicht. 

Ein bisschen Abwechslung gefällig? Dann verwenden Sie anstelle der Zucchini Aubergine. Damit das Moussaka nicht zu matschig wird, Auberginenscheiben auf Küchenpapier legen, kräftig salzen und 10 Minuten ziehen lassen. Trocken tupfen und mit Kartoffeln und Hackfleischsauce abwechselnd schichten.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien634 kcal(30 %)
Protein33 g(34 %)
Fett37 g(32 %)
Kohlenhydrate40 g(27 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5 g(17 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E3,6 mg(30 %)
Vitamin K42 μg(70 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin15,5 mg(129 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure65 μg(22 %)
Pantothensäure1,3 mg(22 %)
Biotin11 μg(24 %)
Vitamin B₁₂4,1 μg(137 %)
Vitamin C57,8 mg(61 %)
Kalium1.252,2 mg(31 %)
Calcium263 mg(26 %)
Magnesium98,9 mg(33 %)
Eisen5 mg(33 %)
Jod49,3 μg(25 %)
Zink6,3 mg(79 %)
gesättigte Fettsäuren17,3 g
Harnsäure171,2 mg
Cholesterin95,3 mg

Zutaten

für
6
Zutaten
2
2
5 EL
500 g
4 EL
400 g
geschälte Tomatenstückchen (1 Dose)
1 TL
getrocknet Oregano
800 g
festkochende Kartoffeln
600 g
1 Bund
Pfeffer aus der Mühle
1 EL
200 g
griechischer Feta
40 g
40 g
500 ml
1 Prise
Produktempfehlung

Reste können gut tiefgekühlt werden.

Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln. 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch 2 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Rinderhackfleisch hinzufügen und unter Rühren braten, dann Tomatenmark, Tomaten mit Saft und Oregano einrühren. Offen 20 Minuten köcheln lassen. 

2.

Kartoffeln waschen, schälen, in dünne Scheiben schneiden. Nebeneinander auf ein Backblech legen, mit 2–3 EL Olivenöl beträufeln. Im vorgeheizten Backofen bei 225 °C (Umluft 200 °C; Gas: Stufe 3–4) ca. 10 Minuten vorgaren. Kartoffelscheiben salzen.

3.

Inzwischen Zucchini waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken. Unter das Rinderhackfleisch geben. Hackfleischsauce mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft kräftig abschmecken. 

4.

Ein Viertel der Kartoffeln in eine Auflaufform legen, je die Hälfte der Hackfleischsauce und der Zucchini darauf verteilen. Mit 50 g zerbröckeltem Feta bestreuen. Das zweite Viertel der Kartoffelscheiben darauf legen, mit der restlichen Hackfleischsauce und Zucchini bedecken. Weitere 50 g Feta darüber bröckeln und mit restlichen Kartoffelscheiben abschließen.

5.

Für die Sauce Butter in einem kleinen Topf bei kleiner Hitze schmelzen, Mehl einrühren und anschwitzen lassen, dann die Milch unter Rühren zugießen, aufkochen und bei schwacher Hitze 2–3 Minuten offen köcheln lassen. Restlichen Feta zerbröckeln, in die Sauce geben und kurz pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Sauce über den Auflauf geben. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) ca. 45 Minuten. In Portionsstücke schneiden und servieren.

 
Moin aus Ostfriesland, schon einige Male gemacht und immer wieder lecker. Vor allem, wenn man keine Auberginen mag, wie wir. Sehr zu empfehlen. Allerdings mache ich in die Sauce auch Thymian und ein wenig Zimt und gebe noch ganz klein bisschen parmesan obenauf. Dazu ein schönen trockenen Rotwein, Brot........was will man mehr. LG aus Dornum