Pochierte Eier mit Spinat und Tomaten aus Israel

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Pochierte Eier mit Spinat und Tomaten aus Israel
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 50 min
Fertig
Kalorien:
261
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien261 kcal(12 %)
Protein13 g(13 %)
Fett19 g(16 %)
Kohlenhydrate10 g(7 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,2 g(14 %)
Vitamin A0,8 mg(100 %)
Vitamin D1,7 μg(9 %)
Vitamin E4,4 mg(37 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin4,6 mg(38 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure184 μg(61 %)
Pantothensäure1,9 mg(32 %)
Biotin28 μg(62 %)
Vitamin B₁₂1,2 μg(40 %)
Vitamin C72 mg(76 %)
Kalium941 mg(24 %)
Calcium118 mg(12 %)
Magnesium61 mg(20 %)
Eisen3,3 mg(22 %)
Jod15 μg(8 %)
Zink1,5 mg(19 %)
gesättigte Fettsäuren7,2 g
Harnsäure54 mg
Cholesterin239 mg
Autor dieses Rezeptes:
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
TomateSpinatFrischkäseOlivenölZitronensaftZwiebel

Zutaten

für
4
Zutaten
1
2
1
1 kg
150 g
2 EL
1 Spritzer
gemahlener Cumin
100 g
4
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Chilischote waschen, halbieren, putzen und klein schneiden. Tomaten überbrühen, abschrecken, häuten, vierteln, entkernen und würfeln. Dabei die Kerne in einem Sieb auffangen und den Saft passieren. Spinat waschen, putzen und trocken schleudern.

2.

Zwiebel mit Knoblauch und Chili im heißen Öl 1–2 Minuten andünsten. Tomaten mit dem Saft dazu geben, mit Salz, Zitronensaft, Kreuzkümmel und Pfeffer würzen und ca. 15 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.

3.

Frischkäse unterrühren und abschmecken. Sauce auf 4 Portionsförmchen verteilen, aufkochen lassen, Spinat in die Sauce legen und jeweils ein aufgeschlagenes Ei hinein gleiten lassen. Zugedeckt bei milder Hitze ca. 5 Minuten pochieren. Mit Salz und Pfeffer würzen und sofort servieren.

Zubereitungstipps im Video
 
Migränebedingt verzichte ich auf allerlei Käse und Quark. Würde dieses tolle Rezept eventuell anstatt mit Frischkäse auch mit Joghurt oder einer anderen (mir noch unbekannten) Alternative gelingen?
 
Das mit den Tomaten klingt etwas umständlich. Muss man unbedingt die Tomaten überbrühen, Häuten und die Kerne entfernen? Und falls ja - wären passierte Tomaten dann nicht genauso verwendbar? (Sorry...vollzeit berufstätige Singles müssen beim Kochen einfach Zeit einsparen, wo es nur geht) Und noch eine Verständnisfrage: "Die Sauce auf vier Portionsförmchen verteilen, aufkochen lassen" -> wie soll das gehen? Wenn man es in kleine Förmchen gibt, kann man sie vielleicht in den Backofen stellen, aber schwer kontrolliert "aufkochen lassen". Danke schonmal für eure Antworten. Insgesamt klingt das Rezept interessant.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Ja, am besten im Backofen bei Unterhitze 150 °C. Und Tomatenstücke aus dem Tetra-Pack sind ebenfalls ok.