Leichtes Abendessen

Risi e Bisi (Erbsenreis)

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Risi e Bisi (Erbsenreis)

Risi e Bisi (Erbsenreis) - Reis-Fans aufgepasst: Hier kommt eine leckere Risotto Variante mit Erbsen!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
320
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Erbsen sind kleine Power-Balls, da sie voller Protein stecken. Etwa sieben Gramm Eiweiß enthalten 100 Gramm der kleinen Minis. Unser Körper benötigt dies für den Aufbau und Erhalt der Muskulatur und für den Sauerstofftransport aus der Lunge in die Zellen. Durch Niacin (Vitamin B3) helfen uns die Hülsenfrüchte zu relaxen, da es die Erneuerung und Regeneration von Nerven fördert.

Das Risi Bisi Rezept stammt ursprünglich aus Itlaien, näher gesagt aus der Region Venetien, wo es jedes Jahr zum St.-Markus-Tag als Primi piatti gegessen wird. Traditionell wird es mit Speck zubereitet, wir haben bewusst darauf verzichtet, da das Gericht so nicht nur vegetarisch ist sondern auch frei von der entzündungsfördernen Arachidonsäure ist. Möchten Sie dennoch Fleisch in das Risotto verabreiten, können Sie etwa 100 Gramm Putenschinken in Würfel geschnitten am Ende der Garkeit einarbeiten. 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien320 kcal(15 %)
Protein14 g(14 %)
Fett16 g(14 %)
Kohlenhydrate31 g(21 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,7 g(16 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E0,9 mg(8 %)
Vitamin K29 μg(48 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin6,1 mg(51 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure128 μg(43 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin7,4 μg(16 %)
Vitamin B₁₂0,4 μg(13 %)
Vitamin C21 mg(22 %)
Kalium331 mg(8 %)
Calcium274 mg(27 %)
Magnesium70,8 mg(24 %)
Eisen2,4 mg(16 %)
Jod20,2 μg(10 %)
Zink2,5 mg(31 %)
gesättigte Fettsäuren8,6 g
Harnsäure0,1 mg
Cholesterin32 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
1
1
1 EL
30 g
Butter (2 EL)
300 g
Natur-Rundkornreis (Risottoreis)
1 l
Pfeffer grob gemahlen
1
300 g
frische ausgepalte Erbsen ersatzweise tiefgekühlt
5 g
Basilikum (3 Stiel)
75 g
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ErbseParmesanButterOlivenölBasilikumZwiebel
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und hacken. Olivenöl und 1 EL Butter in einem Topf erhitzen. Gehackte Zwiebel und Knoblauchzehe darin bei mittlerer Hitze in 2 Minuten glasig dünsten. Reis zufügen und unter Rühren 2 Minuten andünsten. Hälfte der Gemüsebrühe angießen. Reis mit Salz und Pfeffer würzen und etwa 10 Minuten garen.

2.

Inzwischen Frühlingszwiebel putzen, waschen und in Streifen schneiden. Mit den Erbsen unter den Reis mischen. Restliche Gemüsebrühe angießen. Risi e bisi weitere 10 Minuten bei kleiner bis mittlerer Hitze garen, bis der Reis bissfest und die Gemüsebrühe aufgenommen ist.

3.

In der Zwischenzeit Basilikum waschen, trocken schütteln und Blättchen abzupfen. Restliche Butter unter den Erbsen-Reis rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Parmesan grob raspeln und zum Servieren über den Risi e bisi streuen mit den Basilikumblättern und etwas Pfeffer bestreuen.