Backen mit Vollkorn

Rustikaler Apfelkuchen mit Zimt

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Rustikaler Apfelkuchen mit Zimt

Rustikaler Apfelkuchen mit Zimt - Knusprig und fruchtig: So schmeckt uns der Spätsommer!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig
Kalorien:
317
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Reichlich Ballaststoffe sowie Mineralstoffe liefert dieser rustikale Apfelkuchen vor allem mit dem Dinkel-Vollkornmehl. Auch gut: Die Ballaststoffe halten lange satt und den Darm gesund. Mascarpone überzeugt mit hautverbesserndem Vitamin A und der Mineralstoffkombination Calcium und Phosphor, welche die Knochen- und Zahngesundheit unterstützt.

Um noch mehr aus den gesundheitlichen Vorteilen der Äpfel herauszuholen, bietet es sich an, die Schale nicht zu entfernen. Denn gerade die Schale steckt voller wertvoller Pektine, die sich positiv auf die Darmgesundheit auswirken.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien317 kcal(15 %)
Protein5 g(5 %)
Fett18 g(16 %)
Kohlenhydrate34 g(23 %)
zugesetzter Zucker7,9 g(32 %)
Ballaststoffe3,4 g(11 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E1,4 mg(12 %)
Vitamin K7 μg(12 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,8 mg(15 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure26 μg(9 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin8,8 μg(20 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C11 mg(12 %)
Kalium221 mg(6 %)
Calcium32 mg(3 %)
Magnesium31 mg(10 %)
Eisen2,7 mg(18 %)
Jod21 μg(11 %)
Zink1 mg(13 %)
gesättigte Fettsäuren11 g
Harnsäure39 mg
Cholesterin113 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E1,4 mg(12 %)
Vitamin K7,1 μg(12 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,7 mg(14 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure26 μg(9 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin8,8 μg(20 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C11 mg(12 %)
Kalium221 mg(6 %)
Calcium32 mg(3 %)
Magnesium31 mg(10 %)
Eisen2,7 mg(18 %)
Jod21 μg(11 %)
Zink1 mg(13 %)
gesättigte Fettsäuren10,6 g
Harnsäure39 mg
Cholesterin113 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
12
Zutaten
250 g
80 g
1 Prise
160 g
1
5
Äpfel (z. B. Boskop)
2 EL
125 g
2 EL
2
1 TL
Zubereitung

Küchengeräte

1 Nudelholz, 1 kleine Ausstechform (oder ein kleines Glas), 1 Sparschäler, 1 kleines Messer, 1 Schüssel, 1 Pinsel

Zubereitungsschritte

1.

Das Mehl mit 40 g Kokosblütenzucker, Salz, Butter und Ei zu einem Mürbeteig kneten. Den Teig ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen (am besten zwischen zwei Klarsichtfolien). Dabei einen Kreis, etwas größer als die Tarteform (ca. 20 cm Durchmesser) formen und die bei Bedarf gebutterte Form damit auskleiden. Aus dem übrigen Teig kleine Kreise (ca. 4 cm Durchmesser) ausstechen.

2.

Die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse herausschneiden und in Spalten schneiden. Sofort mit Zitronensaft beträufeln. Die Mascarpone, mit dem Honig und einem Eigelb verrühren. Die Masse gleichmäßig auf dem Mürbeteig verteilen, mit den Apfelspalten belegen sowie mit dem restlichen Kokosblütenzucker und dem Zimt bestreuen. Die kleinen Teigkreise mit dem zweiten Eigelb bepinseln und an den Tarterand kleben. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 220 °C (Umluft: 200 °C; Gas: Stufe 3–4) ca. 30 Minuten backen.