Smarte Hausmannskost

Rustikaler Elsässer Flammkuchen

4.5
Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Rustikaler Elsässer Flammkuchen

Rustikaler Elsässer Flammkuchen - Schmeckt mindestens so gut wie er duftet!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 40 min
Fertig
Kalorien:
504
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Dank des hohen Schalenanteils in den beiden Mehlsorten steckt der rustikale Elsässer Flammkuchen voller Ballaststoffe. Diese unterstützen die Verdauung und helfen dabei, langanhaltend satt zu bleiben. Die Crème fraîche punktet mit den Mineralstoffen Calcium und Phosphor, die für feste Knochen und gesunde Zähne sorgen.

Wer mag, kann den Speck auch weglassen und dafür zum Beispiel gegrillte Paprika oder Aubergine auf dem Elsässer Flammkuchen verarbeiten. So wird das Gericht im Nu vegetarisch.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien504 kcal(24 %)
Protein9 g(9 %)
Fett30 g(26 %)
Kohlenhydrate49 g(33 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,7 g(19 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,1 mg(9 %)
Vitamin K0,2 μg(0 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin4,2 mg(35 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure28 μg(9 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin4,6 μg(10 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C1 mg(1 %)
Kalium314 mg(8 %)
Calcium73 mg(7 %)
Magnesium55 mg(18 %)
Eisen2 mg(13 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink1,8 mg(23 %)
gesättigte Fettsäuren17,2 g
Harnsäure66 mg
Cholesterin65 mg
Zucker gesamt5 g

Zutaten

für
6
Zutaten
200 g Roggenmehl Type 997
200 g Weizen-Vollkornmehl
21 g frische Hefe (0.5 Würfel)
200 ml lauwarmes Wasser
1 TL Salz
100 g Frühstücksspeck in Scheiben
2 Zwiebeln
400 g Crème fraîche
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Schüssel, 1 Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 Nudelholz, 1 Backblech

Zubereitungsschritte

1.

Hefe im lauwarmen Wasser auflösen, mit beiden Mehlsorten und 1 TL Salz zu einem geschmeidigen Teig verkneten bis er sich vom Schüsselrand löst. Zugedeckt an einem warmen Ort bis auf doppelte Größe gehen lassen.

2.
Speck in feine Streifen schneiden.
3.

Zwiebeln schälen und fein würfeln, mit Crème fraîche vermengen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

4.

Den Hefeteig auf bemehlter Arbeitsfläche durchkneten. Nach Wunsch zu 4–6 Fladen dünn ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und Crème fraîche darauf verstreichen (Rand von 1–2 cm frei lassen). Speckstreifen darüberstreuen, dann im vorgeheizten Backofen bei 220 °C (Umluft: 200 °C; Gas: Stufe 3–4) ca. 25 Minuten goldbraun backen.

Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 10,3 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite