Ungarische Schmorpfanne (Letscho)

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Ungarische Schmorpfanne (Letscho)
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig
Kalorien:
111
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien111 kcal(5 %)
Protein4 g(4 %)
Fett6 g(5 %)
Kohlenhydrate10 g(7 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe6,4 g(21 %)
Automatic
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E6,5 mg(54 %)
Vitamin K41,6 μg(69 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin2,2 mg(18 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure147 μg(49 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin10,1 μg(22 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C257 mg(271 %)
Kalium738 mg(18 %)
Calcium64 mg(6 %)
Magnesium39 mg(13 %)
Eisen1,3 mg(9 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink0,5 mg(6 %)
gesättigte Fettsäuren0,9 g
Harnsäure60 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt9 g

Zutaten

für
4
Zutaten
3 Stangen
400 g
reife Tomaten
2
2
1
2
2 Stiele
2 EL
200 ml
Pfeffer aus der Mühle
edelsüßes Paprikapulver
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Den Sellerie waschen, putzen und in Ringe schneiden. Die Tomaten brühen, abschrecken, häuten, vierteln, entkernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Die Paprika waschen, vierteln, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Schalotte und den Knoblauch abziehen und fein würfeln.

2.

Den Rosmarin waschen, trocken schütteln und die Nadeln von den Stielen streifen. In einem Topf das Öl erhitze und die Schalotte mit dem Knoblauch glasig schwitzen. Den Sellerie und die Paprika zugeben, kurz mitschwitzen und die Tomatenwürfel unterrühren.

3.

Mit der Brühe ablöschen, den Rosmarin zugeben und alles mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen, abschmecken und mit frischen Brot und einem Glas Rotwein servieren.

Bild des Benutzers Katalin Stich-Vesa
In die ungarische letscho gehören niemals Staudendellerie, und nie Rosmarin! Keine Suppenwürfel,-Brühe. Die Tomaten lässt viel Wasser bei schmoren. Mindestens 2-3 Zwiebel und zum würzen nur Salz, eventuell Pfeffer. Bin in Ungarn aufgewachsen, im Sommer war fast jede Woche einmal auf unsere Tisch "Lecso". Schmeckt hervorragend!
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Katalin Stich-Vesa, vielen Dank für Ihren Hinweis. Das Rezept ist eine kulinarische Abwandlung des Originalrezeptes und wird hier mit anderem Gemüse und Kräutern zubereitet. Mit frisch gekochter Gemüsebrühe wird das geschmorte Gemüse noch aromatischer. Viele Grüße Ihr EAT SMARTER-Team