Smart snacken

Vanille-Zitronenkuchen

4.384615
Durchschnitt: 4.4 (13 Bewertungen)
(13 Bewertungen)
Vanille-Zitronenkuchen

Vanille-Zitronenkuchen - Zitronige Schnitten mit Saftigkeitsgarantie

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 50 min
Fertig
Kalorien:
246
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Dank des Dinkelmehls Type 1050 ist der Kuchen ballaststoffreich und unterstützt die Verdauung. Der Zitronensaft liefert Vitamin C und tut damit den Abwehrkräften etwas Gutes.

Für noch mehr Zitronenfrische kann der Mürbeteig mit Zitronensaft bereichert werden. Früchte der Saison, zum Beispiel Erdbeeren, können in Scheiben geschnitten auf dem Kuchen als Hingucker dienen.

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien246 kcal(12 %)
Protein5 g(5 %)
Fett13 g(11 %)
Kohlenhydrate28 g(19 %)
zugesetzter Zucker7,9 g(32 %)
Ballaststoffe1,2 g(4 %)
Kalorien246 kcal(12 %)
Protein5 g(5 %)
Fett13 g(11 %)
Kohlenhydrate28 g(19 %)
zugesetzter Zucker8 g(32 %)
Ballaststoffe1,2 g(4 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E0,5 mg(4 %)
Vitamin K1,7 μg(3 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,2 mg(10 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure12 μg(4 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin3,5 μg(8 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C2 mg(2 %)
Kalium124 mg(3 %)
Calcium64 mg(6 %)
Magnesium20 mg(7 %)
Eisen0,6 mg(4 %)
Jod6 μg(3 %)
Zink0,7 mg(9 %)
gesättigte Fettsäuren7,9 g
Harnsäure11 mg
Cholesterin50 mg

Zutaten

für
12
Zutaten
250 g Dinkelmehl Type 1050
1 Prise Salz
5 EL Vollrohrzucker
150 g kalte Butter
1 Ei (Größe M)
37 g Vanillepuddingpulver (1 Päckchen)
500 ml Milch (3,5 % Fett)
½ Bio-Zitrone
1 EL Dinkelgrieß
Zubereitung

Küchengeräte

1 Backform 20 x 30 cm, 1 Topf, 1 Schneebesen, 1 Handmixer, 1 Rührschüssel

Zubereitungsschritte

1.

Mehl mit dem Salz und 3 EL Zucker vermengen. Butter in Stücken und Ei hinzufügen und mit den Knethaken des Handrührgeräts oder mit den Händen kneten, bis ein geschmeidiger Mürbeteig entstanden ist. Bei Bedarf etwas kaltes Wasser hinzufügen. Mit der Hand in die bei Bedarf gefettete Backform (ca. 20 x 30 cm) drücken und dabei einen ca. 2 cm hohen Rand formen.Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen.

2.

Den Teigboden im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 160 °C; Gas: Stufe 2–3) ca. 15 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

3.

Inzwischen 2 EL von der Milch abnehmen und mit dem Puddingpulver verrühren. Restliche Milch mit 2 EL Zucker aufkochen und Vanillepudding-Milch eingießen. Bei kleiner Hitze kochen und unter ständigem Rühren eindicken lassen, dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Zwischenzeitlich die halbe Zitrone auspressen. Zitronensaft sowie Dinkelgrieß unter den Vanillepudding heben. Pudding auf dem Mürbeteigboden verteilen und im Backofen weitere 20–25 Minuten backen. Herausnehmen, gut auskühlen lassen, in kleine Quadrate schneiden und bei Belieben mit Puderzucker aus Rohrohrzucker bestaubt servieren.

 
Der Kuchen ist ein absoluter Flop! Sieht weder so aus wie auf dem Bild noch schmeckt er annähernd gut. Ist überhaupt nicht süß und schmeckt nur bitter nach Zitrone.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo N. F., schade, dass Ihnen der Kuchen nicht geschmeckt hat. Wir fanden ihn gut. Wenn der Kuchen Ihnen nicht süß genug ist, können Sie ihn nach dem Backen mit etwas Puderzucker bestreuen. Viele Grüße von EAT SMARTER!
Bild des Benutzers Janina S G Fiedler
Der Kuchen war leider ein Flop, ich denke im Rezept ist irgendwas schief gelaufen oder fehlt. Denn so wie beschrieben wird der Kuchen leider nicht annähernd wie auf dem Bild.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo, schade, dass Ihnen der Kuchen nicht gelungen ist. Wir haben ihn deshalb nochmal getestet und leichte Änderungen am Rezept vorgenommen. Vielen Dank für Ihr Feedback! Viele Grüße von EAT SMARTER
Bild des Benutzers Janina S G Fiedler
Dankeschön ☺️ Mal gucken ob es das nächste Mal besser gelingt. Ich würde wahrscheinlich dann aber statt dem Grieß einfach Mehl nehmen, das sollte ja auch klappen☺️
Bild des Benutzers Janina S G Fiedler
Hi:) Der Kuchen klingt sehr lecker, meine Frage ist: wie kann ich das Puddingpulver ersetzen? Solche Fertigprodukte kommen mir nicht mehr ins Haus, wenn ich es komplett weglassen würde, würde sich doch die Konsistenz komplett ändern oder? Danke im Voraus. Liebe Grüße
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Frau Fiedler, das Puddingpulver lässt sich 1:1 durch Speisestärke ersetzen; die brauchen Sie, um die passende Konsistenz zu bekommen. Für das Vanillearoma können Sie dann gemahlene Vanille hinzufügen und für die Farbigkeit ein Ei unterrühren. Viele Grüße von EAT SMARTER!