Backen mit Vollkorn

Französischer Zitronenkuchen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Französischer Zitronenkuchen

Französischer Zitronenkuchen - Schon allein die Farbe der Tarte au citron erinnert an endlose Sonnenblumenfelder

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,0 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 1 h 55 min
Fertig
Kalorien:
236
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Überzeugen tut der französische Zitronenkuchen durch seinen einen buttrig-knusprigen Mürbeteigboden in Kombination mit einer erfrischenden Füllung. Das Dinkelmehl sorgt für einen schön nussigen Boden und liefert noch Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe on top. 

Wenn Sie ein paar Fettkalorien sparen möchten, können Sie die Tarte auch mit Magerquark statt Schlagsahne zubereiten. Lassen Sie den Quark vorher gut abtropfen und vermischen Sie den Quark mit der Ei-Zucker-Masse. Lieber Ricotta? Dann probieren Sie doch mal die Zitronentarte mit Ricotta!

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien236 kcal(11 %)
Protein5 g(5 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate23 g(15 %)
zugesetzter Zucker11 g(44 %)
Ballaststoffe1,4 g(5 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,8 μg(4 %)
Vitamin E0,9 mg(8 %)
Vitamin K3,1 μg(5 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,6 mg(13 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure25 μg(8 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin6,4 μg(14 %)
Vitamin B₁₂0,4 μg(13 %)
Vitamin C9 mg(9 %)
Kalium134 mg(3 %)
Calcium28 mg(3 %)
Magnesium24 mg(8 %)
Eisen1,8 mg(12 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink0,9 mg(11 %)
gesättigte Fettsäuren7,7 g
Harnsäure25 mg
Cholesterin116 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
12
Zutaten
200 g
100 g
1 Prise
4
110 g
Butter (kalt)
4
250 g
1
125 ml
3 EL
milder Honig
Zubereitung

Küchengeräte

1 Tarteform (28 cm Ø), 1 Handmixer

Zubereitungsschritte

1.

Für den Boden Mehl, 50 g Vollrohrzucker, Salz, 1 Ei und 100 g gewürfelte Butter in eine Schüssel geben. Zutaten zügig zu einem geschmeidigen Mürbeteig kneten. In Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.

2.

Inzwischen Zitronen heiß abspülen und trocken tupfen. Zwei Zitronen für den Belag beiseitelegen. Von den restlichen 2 Zitronen die Schale fein abreiben und Saft auspressen.

3.

Tarteform mit der restlichen Butter fetten. Teig etwas größer als die Form ausrollen. Hineinlegen, andrücken und dabei einen Rand formen. Teigboden mit einer Gabel mehrfach einstechen, mit Backpapier abdecken und mit Hülsenfrüchten beschweren. 

4.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) 10 Minuten backen (blindbacken). Herausnehmen, Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen und abkühlen lassen.

5.

Restliche Eier, Eigelb und übrigen Zucker schaumig schlagen. Zitronensaft und -abrieb unterquirlen. Sahne steif schlagen und unterheben. Füllung auf dem Boden verteilen. Die Temperatur reduzieren und die Tarte bei 150 °C (Umluft 130 °C; Gas: Stufe 1–2) weitere 45–50 Minuten backen.

6.

Inzwischen für den Belag restliche Zitronen in dünne Scheiben schneiden. Den Honig mit 5 EL Wasser erhitzen. Die Zitronenscheiben bei geringer Hitze darin ca. 5 Minuten köcheln lassen. Anschließend vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

7.

Etwa 5 Minuten vor Ende der Backzeit die Zitronenscheiben auf der Tarte verteilen und fertig backen. Herausnehmen und Kuchen abkühlen lassen.