Regional & saisonal

Bärlauch-Mais-Nockerl mit Rahm-Pilzen

4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Bärlauch-Mais-Nockerl mit Rahm-Pilzen

Bärlauch-Mais-Nockerl mit Rahm-Pilzen - Aromatisches Frühlingsgericht für den Feierabend

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
Kalorien:
411
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Der Maisgrieß ist aufgrund der Verarbeitung zu sehr feinen Körnchen gut bekömmlich und deshalb interessant für Menschen mit empfindlichem Magen und Darm. Erwähnenswert ist zudem der Niacingehalt im Maisgrieß. Niacin, auch Vitamin B3 genannt, spielt im gesamten Stoffwechsel eine wichtige Rolle und ist unter anderem wichtig für die Herstellung von Fettsäuren im Körper.

Der Madeira in der Pilzrahmsauce leistet einen Beitrag für das richtige Aroma des Gerichtes. Um das Rezept alkoholfrei zuzubereiten, kann der Madeira weggelassen, oder beispielsweise durch den Saft einer halben Zitrone ersetzt werden.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien411 kcal(20 %)
Protein10,9 g(11 %)
Fett35 g(30 %)
Kohlenhydrate11 g(7 %)
zugesetzter Zucker0,7 g(3 %)
Ballaststoffe3,7 g(12 %)
Kalorien421 kcal(20 %)
Protein13 g(13 %)
Fett26 g(22 %)
Kohlenhydrate30 g(20 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,4 g(15 %)
Vitamin A243 mg(30.375 %)
Vitamin D2,7 μg(14 %)
Vitamin E3,9 mg(33 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,7 mg(64 %)
Niacin8,7 mg(73 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure46 μg(15 %)
Pantothensäure3 mg(50 %)
Biotin24 μg(53 %)
Vitamin B₁₂0,4 μg(13 %)
Vitamin C19 mg(20 %)
Kalium701 mg(18 %)
Calcium169 mg(17 %)
Magnesium44 mg(15 %)
Eisen2,5 mg(17 %)
Jod37 μg(19 %)
Zink1,5 mg(19 %)
gesättigte Fettsäuren13 g
Harnsäure81 mg
Cholesterin32 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
25 g
Bärlauch (0.5 Bund)
20 g
Parmesan (1 Stück)
1 EL
6 EL
1 Spritzer
500 g
1
1
50 ml
475 ml
200 ml
1 Prise
125 g
80 g
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Für das Pesto Bärlauch waschen und trocken schleudern. Parmesan reiben. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten, herausnehmen, kurz auskühlen lassen und mit Bärlauch, Parmesan und 5 EL Olivenöl zu einem geschmeidigen Pesto verarbeiten. Mit Salz, Pfeffer und 1 Spritzer Zitronensaft abschmecken.

2.

Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Schalotte und Knoblauch schälen und fein hacken. Restliches Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Schalotte und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Champignons zugeben, 2 Minuten anbraten und mit Madeira ablöschen. 75 ml Gemüsebrühe und Milch zugeben, mit Salz, Pfeffer und Steinpilzpulver würzen und bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten sämig einköcheln lassen.

3.

Inzwischen restliche Gemüsebrühe im Topf zum Kochen bringen. Maisgrieß unter Rühren einrieseln lassen, aufkochen und unter gelegentlichem Rühren bei kleiner Hitze ca. 5 Minuten ausquellen lassen. Vom Herd nehmen und Pesto unterrühren. Crème fraîche unter die Pilzmischung rühren und noch einmal abschmecken. 

4.

Rahmpilze auf 4 vorgewärmten Tellern verteilen. Mit 2 angefeuchteten Esslöffeln Nocken aus der Polentamasse abstechen und diese auf den Pilzen anrichten. Sofort servieren.