Smarte Hausmannskost

Blumenkohlcremesuppe

mit Makrelenfilet
3.70588
Durchschnitt: 3.7 (17 Bewertungen)
(17 Bewertungen)
Blumenkohlcremesuppe

Blumenkohlcremesuppe - Kosten Sie statt Fleischklößchen mal Räucherfisch als Einlage – es lohnt sich!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,8 / 10
Schwierigkeit:
ganz einfach
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
fertig in 20 min
Fertig
Kalorien:
256
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Mit dieser Blumenkohlcremesuppe sind Sie bestens versorgt: Der milde Geschmack und die gute Bekömmlichkeit machen den Blumenkohl zu einem der beliebtesten Kohlarten. Dabei glänzt der Kohlkopf mit einem hohen Vitamin-C-Gehalt, während die Makrele uns mit reichlich Omega-3-Fettsäuren versorgt. Diese verbessern die Blutfettwerte und senken zu hohen Blutdruck. Bei Letzterem hilft der Mineralstoff Kalium, der in einer Suppenportion zur Hälfte unseres Tagesbedarfs vorliegt.

Falls Sie sich das Putzen, Zerteilen und Waschen des Blumenkohls sparen möchten, greifen Sie zu tiefgefrorenen Röschen. Das Gemüse wird dafür erntefrisch und vitaminschonend verarbeitet.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien256 kcal(12 %)
Protein18 g(18 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate11 g(7 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7 g(23 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E5,1 mg(43 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin6,9 mg(58 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure76 μg(25 %)
Pantothensäure2,2 mg(37 %)
Biotin7,8 μg(17 %)
Vitamin B₁₂3,8 μg(127 %)
Vitamin C90 mg(95 %)
Kalium934 mg(23 %)
Calcium220 mg(22 %)
Magnesium66 mg(22 %)
Eisen1,9 mg(13 %)
Jod32 μg(16 %)
Zink1,3 mg(16 %)
gesättigte Fettsäuren3,5 g
Harnsäure169 mg
Cholesterin39 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D1,6 μg(8 %)
Vitamin E1,5 mg(13 %)
Vitamin K111,4 μg(186 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin8,9 mg(74 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure151 μg(50 %)
Pantothensäure3,2 mg(53 %)
Biotin12,7 μg(28 %)
Vitamin B₁₂4,1 μg(137 %)
Vitamin C170 mg(179 %)
Kalium1.143 mg(29 %)
Calcium224 mg(22 %)
Magnesium71 mg(24 %)
Eisen2,1 mg(14 %)
Jod37 μg(19 %)
Zink1,6 mg(20 %)
gesättigte Fettsäuren3,7 g
Harnsäure194 mg
Cholesterin38 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
2
Zutaten
500 g
kleiner Blumenkohl (1 kleiner Blumenkohl)
1
1
1 EL
1 TL
rote Currypaste (oder Currypulver)
250 ml
klassische Gemüsebrühe
250 ml
½ Bund
2 Stiele
80 g
geräuchertes Makrelenfilet
½ TL
Saisonale Rezeptvideos
Zubereitung

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Sieb, 1 Esslöffel, 1 Topf, 1 Teelöffel, 1 Messbecher, 1 Holzlöffel, 1 Stabmixer, 1 Kelle

Zubereitungsschritte

1.
Blumenkohlcremesuppe Zubereitung Schritt 1

Blumenkohl putzen, in Röschen teilen und in einem Sieb waschen. Gut abtropfen lassen.

2.
Blumenkohlcremesuppe Zubereitung Schritt 2

Knoblauchzehe und Zwiebel schälen und fein hacken.

3.
Blumenkohlcremesuppe Zubereitung Schritt 3

Das Öl in einem Topf erhitzen. Currypaste zugeben und etwa 1 Minute anrösten.

4.
Blumenkohlcremesuppe Zubereitung Schritt 4

Knoblauch und Zwiebel unterrühren und glasig dünsten. Blumenkohlröschen zufügen und alles unter Rühren noch weitere 3 Minuten dünsten.

5.
Blumenkohlcremesuppe Zubereitung Schritt 5

Gemüsebrühe und Milch dazugießen und bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

6.
Blumenkohlcremesuppe Zubereitung Schritt 6

Inzwischen Schnittlauch und Petersilie waschen und trocken schütteln. Schnittlauch in Röllchen schneiden. Von der Petersilie die Blättchen abzupfen und grob hacken.

7.
Blumenkohlcremesuppe Zubereitung Schritt 7

Das Makrelenfilet in kleine Stücke schneiden.

8.
Blumenkohlcremesuppe Zubereitung Schritt 8

Blumenkohl direkt im Topf mit einem Stabmixer pürieren. Makrelenstücke hineingeben und kurz erwärmen.

9.
Blumenkohlcremesuppe Zubereitung Schritt 9

Die Blumenkohlcremesuppe mit Sesamöl abschmecken und auf 2 Schalen oder tiefe Teller verteilen. Mit Schnittlauch und Petersilie bestreuen.

Zubereitungstipps im Video
 
Schönes Rezept, dass gut auf einander abgestimmt ist. Ich habe auch die Makrele durch Forelle ersetzt.
 
Die Flüssigkeitsmenge war bei mir ok, ich habe aber gleich die doppelte menge gekocht. Auch bei uns kam Forelle statt Makrele hinzu bzw. angebratener Speck für einen Nichtfischesser. Ein Gläschen Wein dazu und man hat ein schnelles Abendessen.
 
Ich habe Garnellen statt Makrele verwendet. War super lecker! Wird auf alle Fälle nochmal nachgekocht!!!!
 
Anstatt Milch - Kokosmilch verwenden und ich habe mehr Flüssigkeit verwendet...den Fisch habe ich auch weggelassen.
 
Mir ist die makrele auch zu intensiv, ich habe sie beim zweiten Versuch durch Forelle ersetzt und bin nun mit dem Rezept zufrieden.
 
Habe sie nachgekocht. Phantastisch war nicht das letzte mal. Klasse, Klasse.
 
Eigentlich schade, dass die Suppe nur noch nach Makrele schmeckt, sie ist nämlich ohne auch total lecker. Den Fisch lasse ich nächstes Mal weg. Mit der Currypaste wird die Suppe sehr aromatisch und würzig, da ist eine Einlage gar nicht nötig. Musste allerdings ungefähr die dreifache Menge an Flüssigkeit nehmen, sonst war es Brei...
 
Ich bin sehr enttäuscht von dem Gericht. Kein Blumenkohlgeschmack mehr vorhanden und die geräucherte Makrele hat nach unserem Geschmack auch nicht dazu gepasst. Sorry!
 
Allein dieses Süppchen mit der Curry-Paste ist schon einen Versuch wert. Ich mochte Blumenkohl in letzter Zeit irgendwie gar nicht mehr, aber so mit Curry und Knoblauch war's sehr lecker. Und den Fisch dazu fand ich total gut!!! Nachmachen :O)