Gesundes Grundrezept

Currypaste

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Currypaste

Currypaste - Selbst gemacht schmeckt das Gewürz am besten. © Isabelle Philippi

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
Kalorien:
49
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Häufig muss man als Veganer oder Vegetarier bei Currypaste einen ganz genauen Blick auf die Zutatenliste werfen, denn nicht selten werden bei der Herstellung tierische Produkte verwendet. Bei dieser selbst gemachten Variante ist das gar kein Problem: Hier werden nur rein pflanzliche, natürliche Zutaten verarbeitet.

Für die Currypaste werden relativ viele verschiedene Zutaten gebraucht. Damit Sie nicht vor jeder Verwendung diesen Aufwand betreiben müssen, können Sie auch eine große Menge der Currypaste auf einmal herstellen und Reste dann portionsweise einfrieren.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien49 kcal(2 %)
Protein1 g(1 %)
Fett3 g(3 %)
Kohlenhydrate4 g(3 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1 g(3 %)
Kalorien40 kcal(2 %)
Protein0 g(0 %)
Fett3 g(3 %)
Kohlenhydrate2 g(1 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0,3 g(1 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,1 mg(9 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,4 mg(3 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure8 μg(3 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin1,2 μg(3 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C17 mg(18 %)
Kalium116 mg(3 %)
Calcium8 mg(1 %)
Magnesium9 mg(3 %)
Eisen0,3 mg(2 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0,2 mg(3 %)
gesättigte Fettsäuren0,3 g
Harnsäure5 mg
Cholesterin0 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
6
Zutaten
7
4
1
40 g
3 Stangen
3
10 g
15 g
8 g
2 EL
Pflanzenöl (z. B. Rapsöl)
Salz nach Belieben
Pfeffer nach Belieben
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.

Chilischoten grob zerschneiden.

2.

Knoblauch schälen und pressen. Zwiebel und Ingwer schälen und klein würfeln.

3.

Äußere Blätter vom Zitronengras entfernen und den unteren weichen Teil fein hacken.

4.

Limettenblätter zerbröseln.

5.

Alles mit Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Öl sowie nach Belieben Salz und Pfeffer in einem Mörser zu einer feinen Paste verarbeiten. Alternativ mit dem Pürierstab fein mixen.

6.

Currypaste in ein Glas geben und im Kühlschrank aufbewahren oder portionsweise einfrieren.

Schlagwörter