Hackbraten mit Anchovis und Oliven

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Hackbraten mit Anchovis und Oliven
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 45 min
Fertig
Kalorien:
689
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien689 kcal(33 %)
Protein42 g(43 %)
Fett48 g(41 %)
Kohlenhydrate23 g(15 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,4 g(15 %)
Automatic
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D0,9 μg(5 %)
Vitamin E4,3 mg(36 %)
Vitamin K20,1 μg(34 %)
Vitamin B₁0,7 mg(70 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin19,2 mg(160 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure105 μg(35 %)
Pantothensäure1,8 mg(30 %)
Biotin19,3 μg(43 %)
Vitamin B₁₂6 μg(200 %)
Vitamin C42 mg(44 %)
Kalium1.183 mg(30 %)
Calcium171 mg(17 %)
Magnesium78 mg(26 %)
Eisen5 mg(33 %)
Jod19 μg(10 %)
Zink7,5 mg(94 %)
gesättigte Fettsäuren22,2 g
Harnsäure229 mg
Cholesterin200 mg
Zucker gesamt7 g

Zutaten

für
6
Zutaten
2 altbackene Brötchen
2 eingelegte Sardellenfilets
75 g grüne entsteinte Oliven
1 Zwiebel
1 EL Butter
50 g gemischte, gehackte Kräuter z. B. Thymian, Rosmarin, Salbei, Basilikum
1 kg gemischtes Hackfleisch
2 Eier
1 EL mittelscharfer Senf
Salz
Pfeffer aus der Mühle
edelsüßes Paprikapulver
Für die Beilage
500 ml Gemüsebrühe
200 g Polenta Instant
Für die Tomatensauce
4 Fleischtomaten
2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
1 TL getrockneter Oregano
Außerdem
30 g Butter
40 g frisch geriebener Parmesan
Muskat
frische gemischte Kräuter zum Garnieren
4 halbierte, grüne Oliven zum Garnieren
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
HackfleischPolentaOliveParmesanButterOlivenöl

Zubereitungsschritte

1.

Den Backofen auf 200°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Die Brötchen grob zerteilen und in Wasser einweichen. Die Sardellenfilets abtropfen lassen und fein hacken. Die Oliven quer halbieren. Die Zwiebel abziehen, fein würfeln und in heißer Butter glasig dünsten. Die Kräuter untermischen und alles abkühlen lassen.

2.

Die Brötchen gut ausdrücken, mit dem Hackfleisch, den Eiern, dem Senf, den Oliven, den Sardellen und der Zwiebel-Kräuter-Mischung gut vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Aus der Masse einen länglichen Laib formen und in eine gefettete Form oder auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Den Braten im vorgeheizten Backofen ca. 60 Minuten garen.

3.

Inzwischen für die Polenta die Gemüsebrühe zum Kochen bringen und die Polenta unter Rühren einrieseln lassen. Kurz aufkochen lassen, vom Herd ziehen und 15 Minuten quellen lassen. Zwischenzeitlich die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, abschrecken, häuten, halbieren, entkernen und würfeln. Den Knoblauch abziehen, fein hacken und in einem Topf mti heißem Öl glasig schwitzen. Die Tomatenwürfel unter Rühren zugeben, kurz mitschwitzen und mit Salz, Pfeffer Oregano würzen.

4.

Die Butter und den Parmesan unter die Polenta rühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Tomatensauce in einer Auflaufform verteilen, den Hackbraten in Scheiben geschnitten darauf legen und mit frischen Kräutern und Oliven garniert servieren. Die Polenta separat dazu reichen.´