Kalbsfilet mit gebratenen Petersilienwurzeln und Püree

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kalbsfilet mit gebratenen Petersilienwurzeln und Püree
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 55 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
600 g
1
unbehandelte Zitrone
40 g
Pekannüsse oder Walnüsse
8 Zweige
½ Bund
80 g
3
6 EL
mittelscharfer Senf
10 EL
2
700 g
Kalbsfilet pariert

Zubereitungsschritte

1.
Die Petersilienwurzeln schälen und putzen. In kochendem Salzwasser ca. 6 Minuten kochen, darauf achten, dass sie nicht zu weich werden. Kurz kalt abschrecken, abtropfen lassen. Die Zitrone heiß waschen, und gut trocken reiben. Schale dünn abschälen, klein schneiden. 3 EL Saft auspressen. Zitronenschale, Nüsse, Blätter von 5 Zweigen Thymian, Petersilienblätter und 40 g Butter im Blitzhacker zerkleinern.
2.
Den Ofen auf 180°C Unter- und Oberhitze vorheizen.
3.
Die Zwiebeln schälen, grob zerschneiden, mit Senf, 6 EL Ahornsirup, etwas Salz und Pfeffer in einem kleinen Topf etwa 5 Minuten köcheln lassen. Die Äpfel vierteln, das Kerngehäuse heraus schneiden, die Äpfel in kleine Stücke schneiden. Mit Zitronensaft zu den Zwiebeln geben. 5 Minuten weitergaren, nicht zu weich kochen, dabei ab und zu umrühren. Das Kalbsfilet salzen und im Öl rundum kurz goldbraun anbraten. Im vorgeheizten Ofen auf der 2. Schiene von unten ca. 20 Minuten garen. Nach 10-12 Minuten die Nussbutter auf dem Filet verteilen. Filet aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten ruhen lassen.
4.
Die Petersilienwurzeln mit übriger Butter mit Ahornsirup, Wachholderbeeren und grobem Pfeffer etwa 5 Minuten goldbraun glasieren. Übrigen Thymian zugeben und kurz unterschwenken. Filet in Scheiben schneiden, mit Petersilienwurzeln und Apfelkompott anrichten. Dazu schmeckt Kartoffelpüree mit Sahnemeerrettich.