Kalbsgulasch

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kalbsgulasch
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 1 h 35 min
Fertig
Kalorien:
510
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien510 kcal(24 %)
Protein42 g(43 %)
Fett33 g(28 %)
Kohlenhydrate11 g(7 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,9 g(13 %)
Automatic
Vitamin A1,4 mg(175 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E2,5 mg(21 %)
Vitamin K16,2 μg(27 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,7 mg(64 %)
Niacin21,3 mg(178 %)
Vitamin B₆1,1 mg(79 %)
Folsäure76 μg(25 %)
Pantothensäure3,5 mg(58 %)
Biotin9,6 μg(21 %)
Vitamin B₁₂3,6 μg(120 %)
Vitamin C28 mg(29 %)
Kalium1.242 mg(31 %)
Calcium115 mg(12 %)
Magnesium76 mg(25 %)
Eisen3,6 mg(24 %)
Jod6 μg(3 %)
Zink8,3 mg(104 %)
gesättigte Fettsäuren17,1 g
Harnsäure311 mg
Cholesterin200 mg
Zucker gesamt10 g

Zutaten

für
4
Zutaten
800 g Kalbsgulasch
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 EL Butterschmalz
1 EL Tomatenmark
400 g geschälte Tomaten Dose
350 ml Kalbsfond
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 EL Paprikapulver scharf
250 g Möhren
1 Zweig Estragon
½ Zitrone Abrieb
150 ml Schlagsahne
2 EL Crème fraîche
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Das Gulasch abbrausen, trocken tupfen und, falls nötig, noch in etwa 3 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln. Das Fleisch in 1 EL heißem Butterschmalz portionsweise braun braten und wieder aus dem Topf nehmen. Die Zwiebeln und Knoblauch in heißem Schmalz goldbraun braten. Das Tomatenmark zugeben, kurz mitschwitzen und mit etwas Fond angießen. Die Tomaten ergänzen. Das Fleisch wieder zugeben, salzen, pfeffern, das Paprikapulver zufügen und unter gelegentlichem Rühren ca. 1 Stunde leise schmoren lassen. Nach Bedarf Fond angießen und gelegentlich umrühren.
2.
Die Möhren schälen, der Länge nach halbieren und in ca. 3 cm dicke Stücke schneiden. Während der letzten ca. 30 Minuten mit den abgezupften Estragonblättchen, dem Zitronenabrieb und der Sahne zum Gulasch geben. Die Créme fraîche unterrühren, das Gulasch abschmecken und auf Teller verteilt servieren. Dazu nach Belieben Spätzle reichen.