Figurbewusst genießen

Kokos-Currysuppe mit Garnelen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Kokos-Currysuppe mit Garnelen

Kokos-Currysuppe mit Garnelen - Die feine Vorspeise verzaubert mit asiatischen Aromen

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
Kalorien:
235
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das feine Süppchen besticht mit vielen Aromen – und die entfalten wiederum tolle Wirkungen: So lindern die ätherischen Öle und Scharfstoffe aus dem Ingwer Bauchkrämpfe, Verstopfung und Blähungen. Ähnliches kann auch der Koriander mit seinen ätherischen Ölen leisten. Und mit der Chilischote wird unser Stoffwechsel angeregt. Möglich macht es ihr Scharfmacher Capsaicin!

Wer Fettkalorien einsparen möchten, greift zu der Kokosmilch mit einem Fettgehalt von 9 Prozent. Diese Variante liefert knapp 120 Kilokalorien pro 100 Milliliter; die cremige Variante schlägt mit 227 kcal pro 100 Milliliter zu Buche. 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien235 kcal(11 %)
Protein25 g(26 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate6 g(4 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0,7 g(2 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E4,2 mg(35 %)
Vitamin K6,5 μg(11 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin8,8 mg(73 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure29 μg(10 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin2,3 μg(5 %)
Vitamin B₁₂1,8 μg(60 %)
Vitamin C7 mg(7 %)
Kalium597 mg(15 %)
Calcium136 mg(14 %)
Magnesium107 mg(36 %)
Eisen1,3 mg(9 %)
Jod92 μg(46 %)
Zink2,8 mg(35 %)
gesättigte Fettsäuren3 g
Harnsäure200 mg
Cholesterin164 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
400 g
Garnelen (mit Kopf)
2
20 g
Ingwer (1 daumengroßes Stück)
1
2 EL
4 Blätter
400 ml
2 EL
400 ml
2 TL
2
2 EL
½ Bund
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Sieb, 1 Wok, 1 Messer

Zubereitungsschritte

1.

Garnelen waschen, Köpfe abdrehen und das Fleisch aus den Schalen lösen. Den Rücken einschneiden und den dunklen Darm entfernen. Schalen und Garnelen getrennt in einem Sieb abspülen, abtropfen lassen.

2.
Knoblauch und Ingwer schälen und beides fein hacken. Zitronengras auseinander lösen und zerkleinern.
3.

Öl in einem Wok erhitzen und Garnelenschalen mit Köpfen darin unter Rühren leicht anbraten. Zitronengras, Ingwer, Knoblauch und Limettenblätter dazu geben, mit Brühe ablöschen und zugedeckt 20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. 

4.

Durch ein feines Sieb gießen und mit den Limettenblättern wieder in den Wok geben. Kokosmilch und gelbe Currypaste einrühren.

5.

Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und in feine Streifen schneiden. In die Suppe geben und 3 Minuten offen etwas einkochen lassen. Garnelen zufügen und ca. 2 Minuten bei kleinster Hitze ziehen lassen.

6.

Zum Servieren mit Limettensaft abschmecken und in Schälchen füllen. Koriander waschen, trocken schütteln und Kokos-Currysuppe mit Koriander garnieren.

 
Das Rezept liest sich wunderbar, ich denke, das wird es bei uns Sonntag Mittag als Vorspeise geben! Bis auf Yuu'n Mee Garnelen habe ich eigentlich das meiste zuhause. Instantgeflügelbrühe werde ich durch selbstgekochte aus einem Bio Suppenhuhn ersetzen, habe da immer was im Tiefkühler vorrätig. Meinen Erfahrungen nach tragen hochwertige Zutaten entscheidend dazu bei, wie gut ein Rezept dann wirklich schmeckt.