EatSmarter Exklusiv-Rezept

Pasta mit geräucherter Forelle

und Kaviar in Dillcreme
0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Pasta mit geräucherter Forelle

Pasta mit geräucherter Forelle - Hausgemachte Bandnudeln auf die richtig feine russische Art

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,9 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 1 h 40 min
Fertig
Kalorien:
878
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Hochwertiges Eiweiß, komplexe Kohlenhydrate und Ballaststoffe sorgen dafür, dass wir uns lange satt fühlen. Bei den Vitaminen besticht das edle Essen durch D, E, B12, Biotin und Niacin für schöne Haut, feste Nägel und starke Knochen.

Wenn Sie keine Zeit oder Lust haben, Pasta selbst zu machen, nehmen Sie fertige Bandnudeln aus Vollkorn. Probieren Sie auch mal welche aus Buchweizen – der ist in Russland sehr beliebt, z. B. für Blinis mit Kaviar.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien878 kcal(42 %)
Protein43 g(44 %)
Fett38 g(33 %)
Kohlenhydrate84 g(56 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe10,5 g(35 %)
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D17,6 μg(88 %)
Vitamin E6,9 mg(58 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin13,2 mg(110 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure87 μg(29 %)
Pantothensäure3 mg(50 %)
Biotin26,8 μg(60 %)
Vitamin B₁₂6,6 μg(220 %)
Vitamin C13 mg(14 %)
Kalium720 mg(18 %)
Calcium117 mg(12 %)
Magnesium111 mg(37 %)
Eisen5,4 mg(36 %)
Jod16 μg(8 %)
Zink4,8 mg(60 %)
gesättigte Fettsäuren7,1 g
Harnsäure344 mg
Cholesterin327 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
2
Zutaten
100 g
100 g
Mehl Type 405 + Mehl zum Bearbeiten
2
1 EL
Grieß zum Bearbeiten
140 g
große Zwiebeln (2 große Zwiebeln)
½ Bund
150 g
Räucherforellenfilet (2 Räucherforellenfilets)
1 EL
40 ml
Wodka oder Fischfond
175 ml
30 g
Saisonale Rezeptvideos
Zubereitung

Küchengeräte

1 großer Topf, 1 Pfanne, 1 Backblech, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Holzlöffel, 1 Sieb, 1 Nudelmaschine, 1 Schüssel, 1 Handmixer, 1 Frischhaltefolie, 1 Teelöffel, 1 Schnapsglas

Zubereitungsschritte

1.
Pasta mit geräucherter Forelle Zubereitung Schritt 1

Beide Mehlsorten in eine Schüssel geben. Eier, Olivenöl, Salz und 1–2 EL Wasser zufügen. Alles mit den Knethaken eines Handmixers zu einem glatten, festen Teig verkneten (evtl. noch etwas Wasser unterkneten).

2.
Pasta mit geräucherter Forelle Zubereitung Schritt 2

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig darauf mit leicht bemehlten Händen 5 Minuten kräftig kneten. Dann in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

3.
Pasta mit geräucherter Forelle Zubereitung Schritt 3

Anschließend den Teig mit der Walze einer Nudelmaschine etwa 2–3 mm dünn auf die bemehlte Arbeitsfläche ausrollen, dabei den Teig immer wieder leicht mit Mehl bestäuben, damit er nicht zusammenklebt.

4.
Pasta mit geräucherter Forelle Zubereitung Schritt 4

Ein Backblech mit Grieß bestreuen. Pastateig mit der Nudelmaschine zu Bandnudeln schneiden. Als kleine Nester auf das Blech geben und beiseitestellen.

5.
Pasta mit geräucherter Forelle Zubereitung Schritt 5

Zwiebeln schälen und klein würfeln. Dill waschen, trockenschütteln, Fähnchen abzupfen und fein hacken. Räucherforellenfilets mit den Händen in mundgerechte Stücke teilen.

6.
Pasta mit geräucherter Forelle Zubereitung Schritt 6

Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin unter häufigem Rühren bei mittlerer Hitze hellbraun braten. Einen großen Topf mit reichlich Salzwasser zum Kochen aufsetzen.

7.
Pasta mit geräucherter Forelle Zubereitung Schritt 7

Wodka oder Fischfond einrühren, Sojacreme dazugeben und alles etwa 3 Minuten cremig einkochen lassen. Die Sauce am Herdrand warm halten.

8.
Pasta mit geräucherter Forelle Zubereitung Schritt 8

Die Nudeln in das kochende Salzwasser geben und in 3–4 Minuten bissfest garen.

9.

Nudeln abgießen und abtropfen lassen. Die Sauce erneut aufkochen, Nudeln mit Forellenstücken und Dill unterheben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

10.

Nudeln auf Teller geben, den Kaviar in kleinen Häufchen darauf verteilen und servieren.

Zubereitungstipps im Video