Feine Gemüseküche

Roggenbrot mit Avocado und Brokkolini

5
Durchschnitt: 5 (10 Bewertungen)
(10 Bewertungen)
Roggenbrot mit Avocado und Brokkolini

Roggenbrot mit Avocado und Brokkolini - Bunte Gemüseauswahl clever kombiniert

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
Kalorien:
353
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das Fett in Avocado besteht aus einfach ungesättigten Fettsäuren sowie Omega-3-Fettsäuren, die für Herz und Kreislauf besonders günstige entzündungshemmende Effekte haben. Hüttenkäse liefert kaum Kalorien, aber jede Menge hochwertiges Eiweiß sowie den Mineralstoff Calcium, der für starke Knochen und Zähne wichtig ist.

Wer keinen Brokkolini bekommt, kann das Gemüse auch problemlos durch den gängigeren Brokkoli ersetzen. Anstatt mit Chiasamen können Sie das Roggenbrot mit Avocado und Brokkolini auch mit geschroteten Leinsamen bestreuen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien353 kcal(17 %)
Protein14 g(14 %)
Fett17 g(15 %)
Kohlenhydrate34 g(23 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe12,1 g(40 %)
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D3,5 μg(18 %)
Vitamin E3,2 mg(27 %)
Vitamin K155,1 μg(259 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin4,8 mg(40 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure77 μg(26 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin8,2 μg(18 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C78 mg(82 %)
Kalium1.039 mg(26 %)
Calcium167 mg(17 %)
Magnesium85 mg(28 %)
Eisen2,3 mg(15 %)
Jod22 μg(11 %)
Zink2,4 mg(30 %)
gesättigte Fettsäuren4,8 g
Harnsäure105 mg
Cholesterin9 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
150 g Joghurt (3,5 % Fett)
1 TL Senf
1 Msp. Kurkumapulver
Salz
Pfeffer
2 Avocados
1 Bio-Limette (Saft und Schale)
1 Msp. Cayennepfeffer
300 g Brokkolini
1 gelbe Möhre
2 Zweige Kräuter (z. B. Oregano, Thymian)
1 Handvoll Rote-Bete-Blatt
4 Scheiben Roggenbrot (à 60 g)
120 g Hüttenkäse (10 % Fett i. Tr.)
1 EL Schlagsahne
6 g Chiasamen (2 TL)

Zubereitungsschritte

1.

Joghurt mit Senf und Kurkumapulver zu einer Sauce mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

2.

Für die Avocadocreme Avocados halbieren und Steine entfernen, Fruchtfleisch aus der Schale heben, in eine Schüssel geben und mit einer Gabel fein zerdrücken. Limettenschale und -saft hinzufügen und alles mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Avocadocreme beiseitestellen.

3.

Für die Toasts Brokkolini putzen, waschen, in Stücke schneiden und in kochendem Salzwasser 5 Minuten garen. Dann abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Inzwischen Möhre putzen, schälen, in lange, feine Streifen schneiden. Kräuter und Rote-Bete-Blätter waschen und trocken schütteln.

4.

Brotscheiben 5 Minuten in einem Toaster anrösten und dick mit Avocadocreme bestreichen. Hüttenkäse mit Sahne glatt rühren und auf die Avocadocreme geben. Etwas Joghurtsauce darüberträufeln und Toast mit Salz und Pfeffer würzen. Möhrenstifte daneben und die Brokkolini darauf anrichten. Toasts mit Kräutern, Rote-Bete-Blättern und Chiasamen bestreut servieren.

 
Klingt super lecker! Woher bekomme ich denn Brokkolini? Kann ich sonst auch Brokkoli nehmen? :)
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo LauraLisa, Brokkolini gibt es zum Beispiel in sehr gut sortierten Supermärkte und Bioläden oder auf dem Wochenmarkt zu kaufen. Ersatzweise eignet sich Brokkoli sehr gut, ja. Viele Grüße von EAT SMARTER!
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite