Backen mit Vollkorn

Herzhaftes Sauerteig-Roggenbrot

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Herzhaftes Sauerteig-Roggenbrot

Herzhaftes Sauerteig-Roggenbrot - Backstubenklassiker aus dem eigenen Ofen

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,7 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 3 d. 2 h 50 min
Fertig
Kalorien:
133
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Roggen-Vollkornmehl liefert reichlich Folsäure. Das Vitamin hält den Stoffwechsel in Schwung und ist besonders wichtig für die Zellteilung. Durch die natürliche Fermentation ist Sauerteig gut bekömmlich und die enthaltenen Nährstoffe im Brot sind für den Körper besser verfügbar.

Wer spontan backen möchte, aber nicht auf den feinsäuerlichen Geschmack des Brotes verzichten möchte, kann auf die Trockensauerteige aus dem Supermarkt zurückgreifen. Mit 1 EL Trockensauerteig lassen sich 100 g frischer Sauerteig ersetzen. Lagern Sie Backwaren am besten bei Zimmertemperatur. Um die knusprige Brotkruste und das saftige Innere frisch zu halten, eignen sich wachsbeschichtete Papiertüten oder geschlossene Steingut- und Keramikbehälter. Im Kühlschrank hat Gebackenes allerdings nichts verloren: Hier herrschen genau die Temperaturen, bei denen Brot besonders schnell altbacken wird. Für längere Aufbewahrung können frische Semmeln und Co. portionsweise eingefroren und nach Bedarf wieder aufgetaut werden.

1 Scheibe enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien133 kcal(6 %)
Protein4 g(4 %)
Fett1 g(1 %)
Kohlenhydrate27 g(18 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe5,4 g(18 %)
Kalorien132 kcal(6 %)
Protein4 g(4 %)
Fett1 g(1 %)
Kohlenhydrate26 g(17 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,4 g(18 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,6 mg(5 %)
Vitamin K0,1 μg(0 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2,1 mg(18 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure63 μg(21 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin3,3 μg(7 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium204,8 mg(5 %)
Calcium16 mg(2 %)
Magnesium45 mg(15 %)
Eisen1,4 mg(9 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink1,3 mg(16 %)
gesättigte Fettsäuren0,1 g
Harnsäure30 mg
Cholesterin0 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
15
Zutaten
1 TL
450 g
200 g
1 ½ TL
1 TL
gemahlene Koriandersamen
1 Msp.
gemahlener Kümmel
1 Päckchen

Zubereitungsschritte

1.
Herzhaftes Sauerteig-Roggenbrot Zubereitung Schritt 1

Für den Sauerteig 250 ml warmes Wasser und Honig verrühren, 150 g Roggen-Vollkornmehl dazugeben und mit einem Holzlöffel zu einem glatten Teig vermengen. Schüssel zudecken und an einem warmen Platz bei mindestens 20 °C drei Tage stehen lassen; morgens und abends kräftig durchrühren: Der Ansatz gärt, bildet Bläschen und das Volumen vergrößert sich. Der fertige Teig sollte dickflüssig sein, frisch säuerlich riechen und Blasen werfen.

2.
Herzhaftes Sauerteig-Roggenbrot Zubereitung Schritt 2

Anschließend beide Mehlsorten mit Salz, Gewürzen, Sauerteig und Hefe mischen. 250 ml lauwarmes Wasser hinzugeben und alles zu einem elastischen Teig kneten. Zugedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen. Teig aus der Schüssel nehmen, auf einer bemehlten Arbeitsfläche kräftig durchkneten und zu einem runden Laib formen.

3.
Herzhaftes Sauerteig-Roggenbrot Zubereitung Schritt 3

Laib in einem bemehlten Gärkörbchen zugedeckt bei Zimmertemperatur weitere 30 Minuten gehen lassen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Wasser bepinseln und ggf. einschneiden. Im vorgeheizten Backofen bei 220 °C (Umluft: 200 °C; Gas: Stufe 3–4) 10 Minuten backen, dann bei 180 °C (Umluft: 160 °C; Gas: Stufe 2–3) in 45 Minuten fertig backen; dabei nach 35 Minuten die Ofentür leicht öffnen.