Top Ballaststoff-Lieferant

Roggenbrot mit Sauerteig

4.75
Durchschnitt: 4.8 (8 Bewertungen)
(8 Bewertungen)
Roggenbrot mit Sauerteig

Roggenbrot mit Sauerteig - Es duftet und schmeckt richtig fein nach Brotgewürz!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 4 h 15 min
Fertig
Kalorien:
174
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Sie möchten Ihr Roggenbrot mit Sauerteig selber backen, haben aber noch keine Erfahrung? Dann ist dieses Rezept ideal: Durch die Zugabe von Fertigsauerteig und Hefe gelingt das Brot garantiert. Zudem sorgt das Brotgewürz für ein vollmundiges Aroma; so lässt sich Salz gut einsparen. Ein zu hoher Konsum fördert Bluthochdruck, der wiederum ein Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist.

Mit diesen Backtipps kann nichts schief gehen: Füllen Sie ein Schälchen mit Wasser und stellen Sie es auf die unterste Schiene auf ein Backofenrost, dann kann der Backofen vorgeheizt werden. Dabei entsteht Wasserdampf – die Voraussetzung für eine knusprige und krosse Kruste! Das Roggenbrot ist fertig gebacken, wenn es hohl klingt. Klopfen Sie dazu mit dem Fingerknöchel auf das gebackene Brot.

1 Scheibe enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien174 kcal(8 %)
Protein6 g(6 %)
Fett1 g(1 %)
Kohlenhydrate34 g(23 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe5,8 g(19 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,7 mg(6 %)
Vitamin K0 μg(0 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2,1 mg(18 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure51 μg(17 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin2,9 μg(6 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium245 mg(6 %)
Calcium12 mg(1 %)
Magnesium53 mg(18 %)
Eisen3,3 mg(22 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink1,6 mg(20 %)
gesättigte Fettsäuren0,2 g
Harnsäure47 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt2 g

Zutaten

für
15
Zutaten
1 Beutel flüssiger Natursauerteig
½ gestr. TL Anissamen
½ gestr. TL Fenchelsamen
½ gestr. TL Koriandersamen
½ gestr. TL Kümmelsamen
400 g Dinkelmehl Type 1050
400 g Roggen-Vollkornmehl
1 Päckchen Trockenhefe
1 TL Rohrohrzucker
2 TL Salz
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Mörser, 1 Messbecher, 1 Rührschüssel

Zubereitungsschritte

1.

Sauerteig-Beutel in einer Schüssel mit lauwarmem Wasser ca. 15 Minuten erwärmen. Derweil Anis, Fenchel, Koriander und Kümmel in einem Mörser fein zerstoßen.

2.

Beide Mehlsorten, Hefe, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen. Etwa 400 ml lauwarmes Wasser sowie Sauerteig zur Mischung geben und alles gut durchkneten. Bei Bedarf etwas lauwarmes Wasser oder Mehl ergänzen.

3.

Den Teig in einer Schüssel abgedeckt ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

4.

Anschließend den Teig nochmals gut durchkneten und das Brotgewürz dabei einarbeiten. Teig in ein bemehltes Gärkörbchen geben, abdecken und 1–2 Stunden gehen lassen.

5.

Backblech mit Backpapier auslegen und Roggenbrot darauf stürzen. Roggenbrot mit einem Schuss Wasser im vorgeheizten Backofen bei 240 °C (Umluft nicht geeignet; Gas: höchste Stufe) 10 Minuten backen, dann bei 200 °C (Umluft nicht geeignet; Gas: Stufe 3) in 35–40 Minuten fertig backen (Klopfprobe). 

6.

Roggenbrot aus dem Backofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.

 
Wie viel Wasser😥?...
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo ostseesand, in Schritt 1 benötigen Sie so viel lauwarmes Wasser, dass der noch verschlossene Beutel Sauerteig damit bedeckt ist. Für den Teig benötigen Sie dann 400 ml lauwarmes Wasser. Viel Spaß beim Backen und viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Geschmacklich super, tolle Kruste.
 
Ein richtig leckeres Brot! Noch warm mit etwas gesalzener Butter .. mmmmh
 
Brot schmeckt lecker, aber leider ist es bei mir etwas kompakt geworden. Ich habe mich genau an das Rezept gehalten. Woran könnte es liegen?
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite