Besonders eiweißreich

Thai-Garnelen mit Sobanudeln

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Thai-Garnelen mit Sobanudeln

Thai-Garnelen mit Sobanudeln - Pasta-Genuss im Asia-Style

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
Kalorien:
414
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die proteinreichen Garnelen sind nicht nur als Muskelnahrung für Fitnessfans interessant: Das ebenfalls reichlich enthaltene Jod ist für ein gutes Funktionieren der Schilddrüse ausschlaggebend. Edamame punkten mit verdauungsfördernden Ballaststoffen sowie Eisen, das für den Sauerstofftransport im Blut nötig ist.

Edamame sind in Asia- und gut sortierten Bio-Läden erhältlich. Wenn Sie keine bekommen, können Sie stattdessen dicke Bohnen oder Erbsen verwenden. Den Thai-Spargel können Sie durch den "normalen" grünen Spargel ersetzen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien414 kcal(20 %)
Protein24 g(24 %)
Fett16 g(14 %)
Kohlenhydrate23 g(15 %)
zugesetzter Zucker5 g(20 %)
Ballaststoffe9,6 g(32 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E4 mg(33 %)
Vitamin K11,1 μg(19 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin8 mg(67 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure40 μg(13 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin2,2 μg(5 %)
Vitamin B₁₂1,3 μg(43 %)
Vitamin C17 mg(18 %)
Kalium509 mg(13 %)
Calcium111 mg(11 %)
Magnesium134 mg(45 %)
Eisen3,2 mg(21 %)
Jod71 μg(36 %)
Zink3,6 mg(45 %)
gesättigte Fettsäuren2,7 g
Harnsäure172 mg
Cholesterin101 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
2
2
20 g
5 EL
2 EL
3 EL
2
100 g
Edamame (japanische Sojabohnen am Zweig, tiefgekühlt; Asialaden oder dicke Bohnen)
20 g
Kräuter (2 Handvoll; z. B. Minze, Thai-Basilikum)
350 g
grüner Thai-Spargel
200 g
Soba-Nudel (Buchweizennudeln)
16
rohe große Garnelenschwänze (küchenfertig; geschält)

Zubereitungsschritte

1.

Chilischoten längs halbieren, entkernen, waschen und hacken. Limetten auspressen. Kokosblütenzucker mit Chili, Limettensaft, Fischsauce, Sesam- und 2 EL Erdnussöl verquirlen. Knoblauch schälen, fein hacken, unter das Dressing mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2.

Edamame in kochendem Wasser 3 Minuten garen. Dann abschrecken, abgießen und abtropfen lassen. Kräuter waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen. Spargel putzen, waschen und ggf. die Enden schälen.

3.

Sobanudeln nach Packungsanleitung in reichlich kochendem Salzwasser in etwa 5 Minuten bissfest garen; dabei nach der Hälfte der Garzeit Spargel zugeben und mitgaren. Anschließend alles abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Nudeln und Spargel in eine Schüssel geben und mit Edamame sowie dem Dressing mischen.

4.

Garnelen abspülen und trocken tupfen. Eine Grillpfanne erhitzen und mit restlichem Erdnussöl ausstreichen. Garnelen darin von jeder Seite 2–3 Minuten bei mittlerer Hitze grillen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

5.

Nudeln zu Nestern drehen, mit Spargel und Edamame auf einem Backblech oder einer Platte anrichten. Garnelen dazwischen verteilen und alles mit Kräutern bestreut servieren.