Vegan naschen

Vegane Früchtetarte

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Vegane Früchtetarte

Vegane Früchtetarte - Süß und weihnachtlich ist der vegane Kuchen!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,7 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 3 h 45 min
Fertig
Kalorien:
330
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Getrocknete Früchte punkten mit Mineralstoffen: Das Kalium aus den Feigen ist blutdrucksenkend, wirkt sich positiv auf unseren Nerven aus und sorgt für einen gesunden Elektrolythaushalt. Magnesium aus den Pflaumen und Sultaninen stärkt unsere Nerven und ist wichtig für unsere Muskelfunktion.

Möchten Sie, dass Ihre Früchtetarte zu 100 Prozent vegan ist, dann achten Sie beim Kauf des Apfelsaftes auf einen veganen Saft. Einen ausführlichen Artikel zu dem Thema finden Sie hier. Im Zweifel können Sie auf naturtrüben Saft zurückgreifen.
Die Tarte ist durch die Gewürze perfekt für die Kuchentafel an Weihnachten oder im Advent und kommt n icht nur bei Veganern immer wieder gut an.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien330 kcal(16 %)
Protein4 g(4 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate46 g(31 %)
zugesetzter Zucker6,6 g(26 %)
Ballaststoffe3,7 g(12 %)
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E3,9 mg(33 %)
Vitamin K7,8 μg(13 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2 mg(17 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure30 μg(10 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin9,5 μg(21 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C6 mg(6 %)
Kalium535 mg(13 %)
Calcium51 mg(5 %)
Magnesium45 mg(15 %)
Eisen2,4 mg(16 %)
Jod3,1 μg(2 %)
Zink0,9 mg(11 %)
gesättigte Fettsäuren3,5 g
Harnsäure55,2 mg
Cholesterin0,7 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
16
Zutaten
300 ml
75 g
100 g
100 g
Trockenpflaumen grob gehackt
75 g
getrocknete Feige grob gehackt
150 g
150 g
150 g
Margarine vegan
140 g
1 Msp.
5 EL
150 g
½ TL
abgeriebene Bio-Zitronenschale
1 TL
½ TL
1 Msp.
gemahlene Nelke
2 EL
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Springform, 1 Backpapier, 1 Handmixer

Zubereitungsschritte

1.

Für die Füllung Apfelsaft erwärmen, Sultaninen, Aprikosen, Pflaumen und Feigen zugeben, von der Hitze nehmen und etwa 2 Stunden ziehen lassen.

2.

Inzwischen Mehle mit Margarine verkrümeln, 70 g Agavendicksaft, Salz, Muskatblüte und 3 EL Zitronensaft zugeben, zu einem festen Teig verkneten. Falls nötig noch 1–2 EL Wasser unterarbeiten. 2/3 des Teiges auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Springform damit auskleiden, am Rand gut andrücken. 

3.

Teig in der Springform mit Backpapier belegen, Hülsenfrüchte drauf verteilen und etwa 10 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) goldbraun backen.

4.

Engelegten Früchte mit Nüssen, restlichem Agavendicksaft, restlichem Zitronensaft und –schale, 1 Prise Salz, Zimt, Kardamom und Nelken vermengen.

5.

Backpapier und Hülsenfrüchte wieder vom Tortenboden nehmen und die Füllung darauf verteilen. Restlichen Teig ausrollen und Teigsterne ausstechen, diese auf die Füllung legen. Hafermilch auf Sterne streichen. Im Backofen etwa 50 Minuten backen.

6.

Auskühlen lassen, aus der Form lösen und servieren.