Vegetarisch für Genießer

Gemüse-Tarte

mit Mandeln
4.8
Durchschnitt: 4.8 (5 Bewertungen)
(5 Bewertungen)
Gemüse-Tarte

Gemüse-Tarte - Sooo lecker: kräftiger Dinkelvollkornteig, milder Belag und knackige Kerne

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
9,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 35 min
Fertig
Kalorien:
354
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Eine Portion von der Gemüse-Tarte liefert 60 Prozent des Tagesbedarfs an Vitamin E. Es ist als Schutzfaktor für die Membranen aller Körperzellen wichtig. Außerdem unterstützt es das Immunsystem und verbessert die Sauerstoffversorgung der Gewebe und die Fließeigenschaft des Blutes.

Sie dürfen kreativ sein, was den Belag der Gemüse-Tarte angeht: Alternativ machen sich Fenchel, Brokkoli, Staudensellerie oder Kürbis gut auf dem Dinkelvollkornboden. Und statt Mandeln passen auch Walnuss- oder Haselnusskerne.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien354 kcal(17 %)
Protein16 g(16 %)
Fett17 g(15 %)
Kohlenhydrate33 g(22 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe11 g(37 %)
Vitamin A0,8 mg(100 %)
Vitamin D0,9 μg(5 %)
Vitamin E7,1 mg(59 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin6,2 mg(52 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure102 μg(34 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin16,9 μg(38 %)
Vitamin B₁₂0,7 μg(23 %)
Vitamin C37 mg(39 %)
Kalium700 mg(18 %)
Calcium184 mg(18 %)
Magnesium115 mg(38 %)
Eisen5 mg(33 %)
Jod15 μg(8 %)
Zink2,8 mg(35 %)
gesättigte Fettsäuren2,8 g
Harnsäure109 mg
Cholesterin120 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
300 g
kleiner Blumenkohl (0.5 kleiner Blumenkohl)
200 g
Möhren (2 Möhren)
250 g
Zucchini (1 Zucchini)
250 g
Lauch (1 Stange)
200 ml
klassische Gemüsebrühe
150 g
½ TL
2 EL
Keimöl zum Einfetten
2
100 ml
50 g
Zubereitung

Das Video zum Rezept

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Sparschäler, 1 Messbecher, 1 Topf mit Deckel, 1 Holzlöffel, 1 Sieb, 2 Schüsseln, 1 Teelöffel, 1 Esslöffel, 1 Handmixer mit Knethaken, 1 Nudelholz, 1 Tarteform (28 cm Ø), 1 Gabel, 1 feine Reibe, 1 großes Messer, 1 Schneebesen

Zubereitungsschritte

1.
Gemüse-Tarte Zubereitung Schritt 1

Blumenkohl, Möhren und Zucchini waschen und putzen. Blumenkohl in kleine Röschen teilen.

2.
Gemüse-Tarte Zubereitung Schritt 2

Möhren schälen und mit der Zucchini in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Lauch längs halbieren, waschen und in ca. 1 cm breite Ringe schneiden.

3.
Gemüse-Tarte Zubereitung Schritt 3

Gemüsebrühe in einem Topf aufkochen. Möhren zugeben, wieder aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 2 Minuten garen. Blumenkohl und Lauch zufügen und weitere 3 Minuten garen.

4.
Gemüse-Tarte Zubereitung Schritt 4

Zucchini dazugeben und das Gemüse in einem Sieb abtropfen lassen, dabei die Brühe in einer Schüssel auffangen. Etwas abkühlen lassen.

5.
Gemüse-Tarte Zubereitung Schritt 5

Inzwischen das Mehl mit ½ TL Salz und dem Backpulver in einer Rührschüssel mischen. 70 ml kaltes Wasser und das Keimöl dazugeben. Mit den Knethaken eines Handmixers zu einem Teig kneten, eventuell 10-20 ml Wasser zusätzlich zufügen.

6.
Gemüse-Tarte Zubereitung Schritt 6

Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben und die Hälfte des Teigs zu einem Kreis von 28 cm Ø ausrollen. Auf das Nudelholz wickeln.

7.
Gemüse-Tarte Zubereitung Schritt 7

Eine Tarteform (28 cm Ø) einfetten. Den Teig darüber abrollen, hineindrücken und mit einer Gabel mehrfach einstechen.

8.
Gemüse-Tarte Zubereitung Schritt 8

Aus dem restlichen Teig 2 etwa 37 cm lange Rollen formen und als Rand an die Tarteform und den Teigboden drücken.

9.
Gemüse-Tarte Zubereitung Schritt 9

Eier, Milch und ca. 125 ml der aufgefangenen Brühe verquirlen. Etwas Muskat frisch dazureiben, mit Salz und Pfeffer würzen.

10.
Gemüse-Tarte Zubereitung Schritt 10

Das abgekühlte, abgetropfte Gemüse auf dem Teig verteilen. Die Eier-Milch-Mischung darübergießen.

11.
Gemüse-Tarte Zubereitung Schritt 11

Die Mandeln mit einem großen Messer grob hacken und darüberstreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C, Gas: Stufe 3) etwa 40 Minuten backen. Gemüse-Tarte heiß oder kalt servieren.

Video Tipps

Wie Sie Blumenkohl geschickt putzen und in Röschen teilen
Wie Sie Lauch richtig putzen und waschen
Wie Sie ein Ei schnell und einfach gut verquirlen
 
Super Gericht! Wirklich lecker und absolut sättigend. Auch mein Mann war begeistert, der sonst bei vegetarischen Gerichten immer sehr skeptisch gegenüber ist..
 
Beim ersten Versuch wurde der Boden zu weich durch die Flüssigkeit, die darauf kommt. Heute habe ich den Boden kurz vorgebacken und das Ergnis war schon besser, aber noch nicht optimal. Auch die Teigmenge reichte nicht ganz aus. Sonst sehr leckere fettarme Alternative.
 
Das Rezept ist sehr lecker, habe es auch schon oft etwas abgewandelt. Nun meine Frage: Kann man die Tarte auch einfrieren? Und was muss ich dann beachten? EAT SMARTER sagt: Frieren Sie die fertige Tarte direkt nach dem Backen und Abkühlen ein. Zum Auftauen stellen Sie die gefrorene Tarte für 15-20 Minuten in den vorgeheizten Backofen bei 180 °C.
 
Hallo! Kann man auch anderes Öl als Keimöl verwenden? Mfg EAT Smarter sagt: Ja, jedes geschmacksneutrale Öl, z.B. auch Rapsöl.
 
Kann man auch normales Backpulver verwenden oder geht es nur mit Weinstein-Backpulver? Und wo kann man das kaufen? Mfg EAT SMARTER sagt: Weinstein-Backpulver enthält kein Phosphat als Säuerungsmittel. Sie können aber auch normales Backpulver verwenden. Weinstein-Backpulver erhalten Sie in großen Supermärkten und in Bioläden.
 
Das Rezept klingt super interessant und vor allem lecker! Aber hat tatsächlich 1/4 der gesamten Tarte die angegebenen Nährwerte/Kalorien? :O Und kann man die Tarte auch einfach in einer Springform backen und evtl mit Käse überbacken wie eine Quiche? Liebe Grüße EAT SMARTER sagt: Wir haben die Nährwertangaben noch einmal geprüft - sie stimmen! Für eine sättigende Mahlzeit sind die etwa 350 kcal gut angelegt. Wertvolle Fette und eine Menge Ballaststoffe halten lange satt. Wenn Sie die Tarte, die Sie ohne Probleme auch in der Springform backen können, mit Käse überbacken, kommen natürlich noch etliche Kalorien dazu.
 
Total gut, schmeckt wirklich lecker, mag so Gemüsekuchen aller Art sehr gern! Lecker mit dem Dinkel-Vollkornboden, passt sehr gut und macht das Ganze noch herzhafter. Ich hab statt der Mandeln ein bisschen fettarmen Schafskäse drüber gekrümelt. Schmeckt toll!
 
Erstaunlich lecker. So macht Gemüse Spaß! :o)
 
lecker! kann man toll variieren. gabs bei mir mit kürbis, zukini, paprika und walnusskernern überbacken mit mozzarella.