Zitronen-Kartoffel-Gratin

2
Durchschnitt: 2 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Zitronen-Kartoffel-Gratin

Zitronen-Kartoffel-Gratin - Kartoffelgratin mal anders - mit leckerem Zitronen-Aroma

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
8,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Kalorien:
308
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Dieses Gericht enthält nur wenig Fett und noch weniger gesättigte Fettsäuren. Dafür liefern die Zitronen eine dicke Portion Vitamin C.

Wenn Sie das Gratin als Beilage servieren möchten – dazu passen zum Beispiel zartes Hähnchenbrust- oder Lachsfilet sehr gut.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien308 kcal(15 %)
Protein5 g(5 %)
Fett13 g(11 %)
Kohlenhydrate40 g(27 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,8 g(13 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,9 mg(16 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin4,3 mg(36 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure43 μg(14 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin1,3 μg(3 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C79 mg(83 %)
Kalium1.033 mg(26 %)
Calcium32 mg(3 %)
Magnesium71 mg(24 %)
Eisen2,5 mg(17 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink1,1 mg(14 %)
gesättigte Fettsäuren1,9 g
Harnsäure52 mg
Cholesterin0 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
1200 g
4
5 EL
4 Stiele
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KartoffelOlivenölPetersilieBio-ZitroneSalzPfeffer

Zubereitungsschritte

1.

Kartoffeln gründlich waschen und in Scheiben schneiden. Zitronen unter heißem Wasser abwaschen, trockentupfen und ebenfalls in Scheiben schneiden; Kerne entfernen.

2.

Eine große Auflaufform mit 1 TL Öl ausstreichen. Kartoffelscheiben abwechselnd mit Zitronenscheiben hineinschichten, mit restlichem Öl beträufeln und leicht salzen und pfeffern. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) etwa 40 Minuten backen.

3.

In der Zwischenzeit Petersilie waschen, trockenschütteln, Blättchen abzupfen und hacken. Zitronen-Kartoffel-Gratin damit bestreuen.

 
Mmmh, lecker! Ich finde das Rezept super, aber mir war es etwas zu viel Zitrone. Ich habe einfach halb so viel genommen.