Gesundes Grundrezept

Brandteig

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Brandteig

Brandteig - Zarte Porenwände und große Hohlräume - Gebäcke aus Brandmasse sind luftig und leicht

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,8 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 50 min
Fertig
Kalorien:
118
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Brandmassegebäcke mit verschiedensten Füllungen sind eine vorzügliche Wahl am Nachmittag. Probieren Sie doch mal diese Erdbeer-Quarkcreme als Füllung für Ihre Gebäcke aus Brandteig! Das Weizen-Vollkornmehl liefert neben dem Mehl auch die Schalenteile und den Keimling des Getreidekorns mit allen wertvollen Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen. Um das Kalorienkonto nicht zu sehr zu strapazieren, verwenden Sie eine fettarme Quark- oder Fruchtfüllung. Einfach köstlich!  

Gebäcke aus Brandteig schmecken frisch am besten, da sie wegen der feuchten Füllung schnell weich und zäh werden. Ungefüllte Brandmassegebäcke eignen sich in Folie verpackt gut zum Tiefgefrieren, sodass die benötigte Anzahl an Gebäcken aus dem Froster entnommen, aufgetaut und gefüllt werden kann. 

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien118 kcal(6 %)
Protein4 g(4 %)
Fett7 g(6 %)
Kohlenhydrate9 g(6 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1 g(3 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E0,6 mg(5 %)
Vitamin K2,1 μg(4 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,3 mg(11 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure19 μg(6 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin5,7 μg(13 %)
Vitamin B₁₂0,4 μg(13 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium79 mg(2 %)
Calcium27 mg(3 %)
Magnesium15 mg(5 %)
Eisen0,7 mg(5 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink0,7 mg(9 %)
gesättigte Fettsäuren4 g
Harnsäure9 mg
Cholesterin87 mg
Zucker gesamt1 g

Zutaten

für
12
Zutaten
130 ml
130 ml
1 Prise
1 Prise
75 g
75 g
75 g
4
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Holzkochlöffel, 1 Küchenmaschine, 1 Backblech, 1 Backpapier, 1 Spritzbeutel, 1 Brotmesser

Zubereitungsschritte

1.

Milch, Wasser, Salz, Zucker und Butter in einem Topf aufkochen. Gesiebtes Weizenmehl mit Vollkornmehl mischen, in einem Schub in die kochende Flüssigkeit geben und mit einem Kochlöffel verrühren. Die Masse unter ständigem Rühren abrösten, sodass sich ein glatter Ballen bildet, der sich vom Topfboden löst. Die Masse solange abrösten, bis sich am Boden ein weißer Belag bildet. Diesen Vorgang bezeichnet man als abbrennen.

2.

Die abgeröstete Masse sofort in eine Rührschüssel geben und auf unter 40°C abkühlen. Die Eier nach und nach mit langsam laufender Rührmaschine unterrühren, bis die Masse glatt und geschmeidig ist. Dabei darf die Masse nicht schaumig gerührt werden, damit sie kompakt bleibt. Der Teig ist fertig, wenn er glänzt und schwer reißend vom Löffel fällt.

3.

Für Windbeutel den Teig in einen Spritzbeutel mit 13 mm Sterntülle füllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech Rosetten dressieren. Für Eclairs ca. 9 cm lange Streifen aufdressieren. 

4.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) etwa 25 Minuten goldbraun backen, herausnehmen und abkühlen lassen. Die abgekühlten Brandmassegebäcke mit einem Brotmesser in der Mitte waagerecht aufschneiden, die Hälften trennen und z. B. mit Sahne, Quark- oder Früchte-Creme füllen.