Seelenwärmer

Gedeckter Apfelkuchen mit Haselnüssen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Gedeckter Apfelkuchen mit Haselnüssen

Gedeckter Apfelkuchen mit Haselnüssen - Duftender Kuchen mit überraschender Füllung

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 2 h 15 min
Fertig
Kalorien:
362
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Dieser einfache Apfelkuchen kommt ohne Ei aus und ist mit seiner saftigen Apfelfüllung angenehm süß und auch noch gut für die Verdauung. Denn die Äpfel sind ballaststoffreich und enthalten auch den löslichen Ballaststoff Pektin, der beim Abtransport von Schadstoffen hilft und ein schnelles Sättigungsgefühl bereits im Magen hervorruft.

Statt Haselnüsse können auch gehackte Mandeln, Walnüsse oder Pekannüsse je nach Vorliebe im Apfelkuchen verarbeitet werden. Ein wenig Zitronensaft in der Apfelmasse macht den Kuchen noch frischer und saftiger.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien362 kcal(17 %)
Protein5 g(5 %)
Fett18 g(16 %)
Kohlenhydrate46 g(31 %)
zugesetzter Zucker9,5 g(38 %)
Ballaststoffe3,9 g(13 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E2 mg(17 %)
Vitamin K6,9 μg(12 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin0,6 mg(5 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure16 μg(5 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin8,3 μg(18 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C10 mg(11 %)
Kalium241 mg(6 %)
Calcium32 mg(3 %)
Magnesium33 mg(11 %)
Eisen1,2 mg(8 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0,8 mg(10 %)
gesättigte Fettsäuren9 g
Harnsäure15 mg
Cholesterin37 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
12
Zutaten
380 g
1 TL
200 g
1 kg
60 g
120 g
40 g
1 Msp.
1 Msp.
gemahlene Muskatnuss
2 EL
Zubereitung

Küchengeräte

1 Springform (26 cm Durchmesser), 1 Schüssel, 1 Messer, 1 Sparschäler, 1 Nudelholz

Zubereitungsschritte

1.

350 g Mehl und Salz in eine große Schüssel geben. 180 g  Butter in Würfel schneiden, zum Mehl geben und alles mit einer Gabel oder einer Teigkarte zu Bröseln vermengen. 5–6 EL kaltes Wasser zufügen und zu einem festen, geschmeidigen Teig verkneten. Auf bemehlter Arbeitsfläche zu einer Kugel formen, halbieren und jeweils in Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.

2.

Währenddessen für die Füllung die Äpfel schälen und vierteln. Das Kerngehäuse herausschneiden und die Viertel in Spalten schneiden. Die Haselnüsse hacken. Den Zucker mit den Haselnüssen, den Rosinen, dem restlichen Mehl, Zimt, Muskat und etwas Salz vermischen und die Äpfel untermengen.

3.

Ein Teigstück auf bemehlter Arbeitsfläche etwas größer als die Springform ausrollen und die Form mit dem Teigkreis auslegen, dabei einen Rand hochziehen. Den Boden und den Rand leicht andrücken. Die Äpfel einfüllen und gleichmäßig verteilen. Die restliche Butter in Flöckchen darauf streuen. Die zweite Teighälfte in Formgröße ausrollen und auf die Äpfel legen. Den Rand gut andrücken und den Teigdeckel mit einem Messer mehrmals sternförmig einschneiden. Mit Milch bepinseln und den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C; Gas: Stufe 3) ca. 1 Stunde goldbraun backen. Sollte der Kuchen zu dunkel werden, mit Alufolie abdecken. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.