Regionale Küche

Griechische Zitronensuppe

5
Durchschnitt: 5 (11 Bewertungen)
(11 Bewertungen)
Griechische Zitronensuppe

Griechische Zitronensuppe - Sonniger Moment am Feierabend

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig
Kalorien:
636
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das zarte Huhn versorgt unseren Körper mit reichlich hochwertigem Protein, das unter anderem für den Muskelaufbau benötigt wird. Seine Heilwirkung verdankt Dill dem hohen Anteil an ätherischen Ölen wie Carvon, Limonen und Phellandren. Dadurch reduziert er Verdauungsstörungen, wie zum Beispiel Bauchschmerzen und Blähungen.

Wer die griechische Zitronensuppe lieber vegetarisch zubereiten will, kann das Suppenhuhn durch Jackfrucht ersetzen. Diese muss allerdings nicht lange köcheln, sondern einfach nur am Ende der Zubereitung mit erwärmt werden. Jackfruit ist in vielen Supermärkten und Bioläden – meist vakuumverpackt oder in Glas oder Dose – erhältlich.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien636 kcal(30 %)
Protein41 g(42 %)
Fett33 g(28 %)
Kohlenhydrate43 g(29 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,6 g(5 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E1,9 mg(16 %)
Vitamin K7,4 μg(12 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂2,2 mg(200 %)
Niacin21,9 mg(183 %)
Vitamin B₆1 mg(71 %)
Folsäure51 μg(17 %)
Pantothensäure6,4 mg(107 %)
Biotin16,4 μg(36 %)
Vitamin B₁₂17,4 μg(580 %)
Vitamin C21 mg(22 %)
Kalium912 mg(23 %)
Calcium411 mg(41 %)
Magnesium89 mg(30 %)
Eisen4,5 mg(30 %)
Jod39 μg(20 %)
Zink6,5 mg(81 %)
gesättigte Fettsäuren13,1 g
Harnsäure281 mg
Cholesterin143 mg
Zucker gesamt16 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 kleines Suppenhuhn (à 800 g)
1 l Gemüsebrühe
2 Lorbeerblätter
½ TL Pfefferkörner
Salz
100 g Parboiled Reis
3 EL Olivenöl
2 EL Dinkel-Vollkornmehl (à 15 g)
400 ml Milch (3,5 % Fett)
1 Bio-Zitrone
Pfeffer
1 Bund Dill (à 20 g)

Zubereitungsschritte

1.

Hühnchen abspülen und in einem großen Topf mit Brühe bedecken. Langsam zum Kochen bringen und dabei aufsteigenden Schaum abschöpfen. Sobald kein Schaum mehr aufsteigt und das Wasser leise köchelt, Gewürze zum Huhn geben. Etwas Salz hinzufügen und zugedeckt bei kleiner Hitze etwa 1 Stunde köcheln lassen, bis sich das Fleisch leicht von den Knochen löst.

2.

Nebenher Reis nach Packungsanleitung in Salzwasser garen, abgießen und abtropfen lassen.

3.

Huhn aus der Brühe heben, abkühlen lassen und das Fleisch von den Knochen zupfen. Brühe durch ein Sieb filtern und auffangen.

4.

2 EL Öl in einem Topf erhitzen. Mehl einrühren und unter Rühren bei mittlerer Hitze anschwitzen. Mit Milch ablöschen und unter Rühren bei kleiner Hitze aufkochen. 500 ml Brühe zufügen und nochmals aufkochen (restliche Brühe für ein anderes Gericht kalt stellen).

5.

Zitrone heiß abspülen und halbieren, 1 Hälfte auspressen. Suppe mit Salz, Zitronensaft und Pfeffer säuerlich abschmecken und Hühnchenfleisch darin bei mittlerer Hitze 5 Minuten erhitzen. Reis in tiefen Tellern anrichten, mit Suppe und Fleisch auffüllen. Dill waschen, trocken schütteln und hacken. Griechische Zitronensuppe mit Dill bestreuen, mit restlichem Olivenöl beträufeln und mit Pfeffer übermahlen. Restliche Zitronenhälfte in Scheiben schneiden und auf die Teller verteilen.

 
Was für eine tolle Sommersuppe! Gestern ausprobiert, statt Suppenhuhn eine Hähnchenbrust verwendet und bäm! Der Knaller!! 5 ☆
 
Wieso muss man den Schaum abschöpfen und dann erst würzen?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Jokobe, der Schaum wird abgeschöpft, um die gebundenen Trübstoffe aus der Brühe zu entfernen. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Ein tolles Rezept! Ich habe Orzo Nudeln statt Reis genommen, das war auch echt gut :)
 
Das klingt nach einer tollen Kombi, wird definitiv mal ausprobiert! Passt statt Dill auch was anderes?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Kochtriene, wenn Sie keinen Dill mögen, können Sie stattdessen zum Beispiel Petersilie oder Basilikum verwenden. Viele Grüße von EAT SMARTER!
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite