Gesunde Gourmet-Küche

Hirschkeule gebraten

4.5
Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Hirschkeule gebraten
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,4 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
Kalorien:
482
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Wie andere Wildfleischsorten ist die gebratene Hirschkeule fettarm und zugleich reich an Proteinen, die im Körper als Baustoff genutzt werden können. Der hohe Gehalt an B-Vitaminen im Hirschfleisch ist zudem für verschiedene Stoffwechselprozesse von Bedeutung.

Statt Hirschkeule können Sie gerne auch Rehkeule oder Damwild für das Gericht verwenden.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien482 kcal(23 %)
Protein41 g(42 %)
Fett31 g(27 %)
Kohlenhydrate8 g(5 %)
zugesetzter Zucker1,3 g(5 %)
Ballaststoffe3,3 g(11 %)
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D0,7 μg(4 %)
Vitamin E1,3 mg(11 %)
Vitamin K29,8 μg(50 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin8,4 mg(70 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure56 μg(19 %)
Pantothensäure1,8 mg(30 %)
Biotin2,1 μg(5 %)
Vitamin B₁₂1,8 μg(60 %)
Vitamin C8 mg(8 %)
Kalium890 mg(22 %)
Calcium72 mg(7 %)
Magnesium53 mg(18 %)
Eisen5 mg(33 %)
Jod7 μg(4 %)
Zink6,4 mg(80 %)
gesättigte Fettsäuren19,4 g
Harnsäure229 mg
Cholesterin187 mg
Zucker gesamt4 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 kg Hirschkeule mit Knochen, gehäutet
Salz
Pfeffer
1 TL Wacholderbeere
Rosmarin
100 g zerlassene Butter
1 Möhre und
200 g Knollensellerie
1 Zitronenscheibe
375 ml Wildfond
1 TL Orangenmarmelade
50 ml Rotwein
1 TL Speisestärke
2 EL Crème fraîche
Zubereitung

Küchengeräte

1 Bräter, 1 Stabmixer, 1 Schneebesen

Zubereitungsschritte

1.

Das Fleisch mit einer Mischung aus Salz, Pfeffer, Wacholderbeeren und Rosmarin einreiben. Butter in einem Bräter zerlassen und das Fleisch darauf legen. Möhre, Sellerie und Zitronenscheibe um das Fleisch legen und im vorgeheizten Backofen bei 220 °C (Umluft: 200 °C; Gas: Stufe 3–4) etwa 30 Minuten braten.

2.

Die Hitze auf 150 ºC (Umluft: 130 °C; Gas: Stufe 1–2) reduzieren. Etwas Brühe zugießen und das Fleisch weitere 40–60 Minuten braten, je nach Qualität des Fleisches. Das Fleisch mehrmals mit der Bratensauce begießen und hin und wieder etwas Brühe nachgießen. Das Fleisch herausnehmen und warm stellen.

3.

Für die Sauce den Bratensatz mit Brühe loskochen und in einen Saucentopf passieren. Die Orangenmarmelade und den Rotwein zugeben und einkochen. Die Sauce nach Belieben mit angerührter Speisestärke binden, Crème fraîche unterheben, abschmecken.