Rezept von Nelson Müller
Starkoch-Rezept

Kartoffelsalat mit Basilikummayonnaise

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Kartoffelsalat mit Basilikummayonnaise

Kartoffelsalat mit Basilikummayonnaise - Perfekt zum Mitnehmen oder als Grillbeilage. Foto: DK Verlag/Studio Klaus Arras

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 45 min
Fertig
Kalorien:
984
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Kartoffeln enthalten viele komplexe Kohlenhydrate. Dadurch bleibt der Blutzuckerspiegel nach dem Verzehr stabil – eine lange anhaltende Sättigung ist die Folge. Walnusskerne versorgen uns mit wertvollen mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems fördern.

Im Sommer heißt es auch bei Nelson Müller wieder: anheizen und losbrutzeln. Sein Kartoffelsalat ist die ideale Beilage für jeden (fleischlosen) Grillspaß. Damit der Salat nicht zu pappig und klebrig wird, benötigt er relativ viel Flüssigkeit. Die bekommt er durch die Gemüsebrühe, welche wiederum die Mayonnaise stark verdünnt. Wenn Sie die Basilikummayonnaise als Grillsauce zubereiten, verzichten Sie am besten auf die Zugabe der Brühe.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien984 kcal(47 %)
Protein13 g(13 %)
Fett88 g(76 %)
Kohlenhydrate35 g(23 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,7 g(12 %)
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D0,7 μg(4 %)
Vitamin E18 mg(150 %)
Vitamin K76 μg(127 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin6,1 mg(51 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure68 μg(23 %)
Pantothensäure1,4 mg(23 %)
Biotin11,8 μg(26 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C48 mg(51 %)
Kalium983 mg(25 %)
Calcium270 mg(27 %)
Magnesium77 mg(26 %)
Eisen3,7 mg(25 %)
Jod24 μg(12 %)
Zink2,6 mg(33 %)
gesättigte Fettsäuren15,5 g
Harnsäure42 mg
Cholesterin161 mg
Zucker gesamt4 g

Zutaten

für
4
Für den Salat:
800 g festkochende Kartoffeln (z. B. Sorte Linda oder La Ratte)
Salz
100 g getrocknete Kirschtomaten (in Öl)
frisch gemahlener Pfeffer
Für die Mayonnaise:
50 g Walnusskerne
1 Bund Basilikum
60 g Parmesan
2 sehr frische Eigelbe
1 Zitrone (Saft)
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
250 ml Rapsöl
100 g Crème fraîche
200 ml Gemüsebrühe
Buchempfehlung

Öfter vegetarisch Nelson MüllerWochentags veggie, am Wochenende qualitativ wertiges Fleisch – so geht eine vielseitige Ernährung à la Nelson Müller. „Öfter vegetarisch“, Dorling Kindersley, 192 Seiten, 19,95 Euro, ISBN 978-3-8310-4198-5

Zubereitungsschritte

1.

Für den Salat die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und in kochendem Salzwasser etwa 15 Minuten weich garen.

2.

Inzwischen für die Mayonnaise die Walnusskerne hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten. In eine Schüssel umfüllen und abkühlen lassen. Die Basilikumblätter abzupfen und hacken. Den Parmesan reiben.

3.

Die Eigelbe mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer mit dem Stabmixer aufschlagen. Das Öl in einem dünnen Strahl einfließen lassen, bis eine cremige Emulsion entsteht. Walnüsse, Basilikum, Parmesan, Crème fraîche und Gemüsebrühe untermixen (siehe smarter Tipp).

4.

Die Kartoffelwürfel abgießen und kurz ausdampfen lassen. Noch heiß mit der Mayonnaise mischen und den Salat mindestens 1 Stunde ziehen lassen.

5.

Zum Anrichten die Tomaten auf Küchenpapier abtropfen lassen und unterheben. Kartoffelsalat nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.