Gesundes Grundrezept

Krabbenrührei

mit Dill und Fenchel
4
Durchschnitt: 4 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Krabbenrührei

Krabbenrührei - Ein Fest für alle Fenchelfans mit Hang zum Meer

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
Kalorien:
263
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Ob zum Frühstück, Abendbrot oder als kleines Mittagsmahl: Der Toast versorgt Sie mit vielen nützlichen Nährstoffen. Allen voran sind das die Vitamine A und D, außerdem die Spurenelemente Jod und Zink (besonders gut für Haut, Haar und Nägel sowie fürs Immunsystem).

Soll der Rühreitoast eine Hauptmahlzeit ersetzen, servieren Sie am besten noch einen grünen oder gemischten Salat dazu. Dann sieht auch die Ballaststoffbilanz noch besser aus!

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien263 kcal(13 %)
Protein25 g(26 %)
Fett11 g(9 %)
Kohlenhydrate14 g(9 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4 g(13 %)
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D3,2 μg(16 %)
Vitamin E7,8 mg(65 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin7,2 mg(60 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure100 μg(33 %)
Pantothensäure1,9 mg(32 %)
Biotin26 μg(58 %)
Vitamin B₁₂2,4 μg(80 %)
Vitamin C28 mg(29 %)
Kalium507 mg(13 %)
Calcium190 mg(19 %)
Magnesium88 mg(29 %)
Eisen4,8 mg(32 %)
Jod59 μg(30 %)
Zink3 mg(38 %)
gesättigte Fettsäuren3,5 g
Harnsäure105 mg
Cholesterin430 mg
Automatic
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D2,7 μg(14 %)
Vitamin E3,8 mg(32 %)
Vitamin K7,8 μg(13 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin6,9 mg(58 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure114 μg(38 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin23 μg(51 %)
Vitamin B₁₂2 μg(67 %)
Vitamin C9 mg(9 %)
Kalium612 mg(15 %)
Calcium145 mg(15 %)
Magnesium65 mg(22 %)
Eisen3,1 mg(21 %)
Jod75 μg(38 %)
Zink2,9 mg(36 %)
gesättigte Fettsäuren3 g
Harnsäure92 mg
Cholesterin398 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
2
Zutaten
125 g
Fenchelknolle (0.5 Fenchelknollen)
3 Stiele
3
3 EL
100 g
Nordseekrabben (geschält)
2 Scheiben
Saisonale Rezeptvideos
Zubereitung

Küchengeräte

1 beschichtete Pfanne, 1 Pfannenwender, 1 Schüssel, 1 Gabel, 1 Esslöffel, 1 Toaster, 1 kleines Messer, 1 großes Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 Kastenreibe

Zubereitungsschritte

1.
Krabbenrührei Zubereitung Schritt 1

Fenchel putzen und waschen. Das Fenchelgrün trockenschütteln, fein hacken und beiseitelegen. Fenchel auf einer großen Reibe fein raspeln und ebenfalls beiseitelegen.

2.
Krabbenrührei Zubereitung Schritt 2

Dill waschen, trockenschütteln, Fähnchen abzupfen und hacken.

3.
Krabbenrührei Zubereitung Schritt 3

Mit dem Fenchelgrün, Eiern und Milch in einer Schüssel verquirlen.

4.
Krabbenrührei Zubereitung Schritt 4

Krabben unterheben, mit Salz und Pfeffer würzen.

5.
Krabbenrührei Zubereitung Schritt 5

Krabben-Ei-Masse in eine beschichtete Pfanne gießen und bei kleiner Hitze fest werden (stocken) lassen. Dabei einen Pfannenwender mehrfach vom Pfannenrand zur Mitte durch die Eimasse ziehen.

6.
Krabbenrührei Zubereitung Schritt 6

Toastscheiben im Toaster rösten.

7.
Krabbenrührei Zubereitung Schritt 7

Fenchel auf dem Toast verteilen und das Krabbenrührei darauf anrichten.

Zubereitungstipps im Video
Bild des Benutzers lucy_sky
Ich habe das Toast durch Vitalbrot ersetzt und hatte kein Fenchel, deswegen gab es Schnittlauch zu garnieren ... aber sonst ne lecker Idee... allderdings muss ich wirklich auf eine Portion runterrechnen habe ich gemerkt, so war es dann doch zu viel :)
 
Wegen großem Fenchelmisstrauen in meiner Familie habe ich das Rezept heute mit Tomate statt Fenchel und Dill gemacht. Alles in die Pfanne und voilá! Hat auch in dieser Variante sehr gut geschmeckt. :)
 
Hab noch nie Krabbenrührei gegessen und frag mich nun, warum - es ist so lecker! Und der Fenchel passt ganz toll dazu, schmeckt mit dem Dill zusammen auch einfach sehr lecker. Das werd ich mir öfter mal als Mittagessen gönnen. Und Salat dazu finde ich auch super.
 
Krabbenrührei mache ich gerne mal, aber der Fenchel war mir neu. Hat aber sehr gut geschmeckt!