Smart frühstücken

Low-Carb-Pancakes

4.727275
Durchschnitt: 4.7 (11 Bewertungen)
(11 Bewertungen)
Low-Carb-Pancakes

Low-Carb-Pancakes - Mandelmehl macht die Pancakes extra-aromatisch. Foto: Wenke Gürtler

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
319
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Fitness-Foodies aufgepasst: Mandelmehl enthält im Durchschnitt 93 Prozent weniger Kohlenhydrate als herkömmliches Mehl. Mit seinem mild-nussigen Aroma ist es somit ideal für die süßen Low-Carb-Pancakes geeignet.

Achten Sie beim Kauf von Mandelmehl auf die Bezeichnung "teilentölt". Dann handelt es sich nicht nur um gemahlene Mandeln, sondern die Mandeln wurden durch Pressung schonend teilentölt und anschließend fein vermahlen. Sie wollen andere Rezepte mit Mandelmehl verfeinern? Beim Backen können Sie etwa 25 Prozent des im Rezept angegebenen Getreidemehls durch Mandelmehl ersetzen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien319 kcal(15 %)
Protein28 g(29 %)
Fett17 g(15 %)
Kohlenhydrate10 g(7 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,3 g(11 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1,5 μg(8 %)
Vitamin E2,2 mg(18 %)
Vitamin K25,5 μg(43 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin5,7 mg(48 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure79 μg(26 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin23,4 μg(52 %)
Vitamin B₁₂1,6 μg(53 %)
Vitamin C16 mg(17 %)
Kalium484 mg(12 %)
Calcium209 mg(21 %)
Magnesium69 mg(23 %)
Eisen2,7 mg(18 %)
Jod13 μg(7 %)
Zink2,1 mg(26 %)
gesättigte Fettsäuren4,4 g
Harnsäure34 mg
Cholesterin208 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
65 g
25 g
15 g
1 Prise
20 g
Puderzucker aus Erythrit (2 EL)
1 gestr. TL
4
350 ml
½ TL
Abrieb einer Bio-Zitrone
250 g
150 g
gemischte Beeren
2 EL
Zubereitung

Küchengeräte

1 beschichtete Pfanne, 1 Pfannenwender, 1 Schneebesen

Zubereitungsschritte

1.

Mehle mit Salz, Erythrit und Backpulver mischen und mit Eiern sowie Buttermilch verrühren. Beiseitestellen und 5 Minuten quellen lassen.

2.

Inzwischen Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und Schale fein abreiben. Zitronenschale mit dem Quark und 3–4 EL Wasser verrühren. Beeren waschen, verlesen und vorsichtig trocken tupfen. Beeren und Quark getrennt kalt stellen.

3.

Etwas Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Pro Pancake jeweils 2 Esslöffel ins heiße Fett geben. Bei mittlerer Hitze etwa 3–4 Minuten backen, zwischendurch einmal wenden (Vorsicht, die Pancakes reißen leicht ein). Nach und nach den gesamten Teig zu kleinen Pancakes backen.

4.

Low-Carb-Pancakes mit Beeren und Quark anrichten. Bei Bedarf mit Puderzucker aus Erythrit bestauben und servieren.

 
Rezept funktioniert bei mir auch nicht. Teig bindet nicht richtig. Ein Pancake herzustellen nicht möglich. Hat eher was von dickem Griesbrei. Geschmacklich aber ok
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo HenUeb, da hier kein gewöhnliches Mehl zum Einsatz kommt, fehlt auch das Gluten. Dieses Klebereiweiß sorgt für einen geschmeidigen Teig, beim Braten reißt der Pancake dann nicht. Da wir in diesem Rezept komplett auf Mehl verzichten, haben wir verschiedene Low-Carb-Mehle miteinander kombiniert, um die Konsistenz zu verbessern. Bei uns war die Konsistenz gut, wir haben aber auch Eier in der Größe M genommen. Andernfalls wird es zu flüssig (bei Größe L) oder zu kompakt (Größe S). Große Pancakes werden trotzdem schwierig, daher haben wir auch nur Kleine in einer beschichteten Pfanne ausgebacken. Viele Grüße EAT SMARTER
 
Ich habe zweimal versucht diese pancakes zu backen. Habe vom demeter die Zutaten teuer eingekauft. Im Ergebnis stelle ich fest dass das Rezept definitiv nicht funktioniert. Es kommt nicht zu einem sämigen bindigen Teig. Die Masse zerfällt in der Pfanne und lässt sich nicht wenden. Das was übrig bleibt ist kaum essbar und schmeckt gar nicht. Schade um die teuren Zutaten.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Chevalier Noir, es tut uns leid, dass das Rezept nicht funktioniert hat. Wir haben das Rezept noch mal ausprobiert; bei uns war der Teig schön sämig. Lag es vielleicht an den Eiern? Wie haben für das Rezept die Größe "M" genommen. Da in dem Rezept kein gewöhnliches Mehl verwendet wird, kann der Teig beim Wenden schnell einreißen. Wir haben daher nur kleine Pancakes in einer beschichteten Pfanne ausgebacken und die Pancakes erst gewendet, als die Masse an der Oberfläche nicht mehr flüssig war. Uns hat es geschmeckt. Viele Grüße von EAT SMARTER