Rezept von Ali Güngörmüs
Starkoch-Rezept

Paprika-Rhabarber-Suppe

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Paprika-Rhabarber-Suppe

Paprika-Rhabarber-Suppe - Lecker-leichtes Frühlingssüppchen. Foto: DK Verlag/Maike Jessen

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
Kalorien:
248
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Paprikaschoten enthalten viel Provitamin A und fördern somit gesunde Augen und eine strahlende Haut. In Rhabarber stecken reichlich Apfel- und Oxalsäure – beide bringen die Verdauung in Schwung.

Dieses Rezept gelingt besonders gut, wenn der Rhabarber im Frühling noch ganz jung und zart ist. Die Mischung von Paprika, Rhabarber und Gurke ist sehr aromatisch und fruchtig – und der frische Ingwer gibt die richtige Schärfe und Frische dazu. Ein echter Muntermacher gegen die Frühjahrsmüdigkeit!

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien248 kcal(12 %)
Protein5 g(5 %)
Fett17 g(15 %)
Kohlenhydrate19 g(13 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe12,4 g(41 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E8,3 mg(69 %)
Vitamin K41,1 μg(69 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin3,2 mg(27 %)
Vitamin B₆1 mg(71 %)
Folsäure163 μg(54 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin10,8 μg(24 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C347 mg(365 %)
Kalium968 mg(24 %)
Calcium83 mg(8 %)
Magnesium61 mg(20 %)
Eisen1,6 mg(11 %)
Jod11 μg(6 %)
Zink0,5 mg(6 %)
gesättigte Fettsäuren2,2 g
Harnsäure47 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt17 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 kg gelbe Paprikaschote
200 g Rhabarber
30 g frischer Ingwer
150 g Zwiebeln
3 EL Olivenöl
800 ml Gemüsebrühe
1 Salatgurke
1 Limette
1 EL Haselnussöl
Salz
Pfeffer
Zucker
Buchempfehlung

Mediterran Ali GüngörmüsDie Sehnsucht nach fernen Ländern wächst? Ali Güngörmüs bringt mit „Mediterran“ Mittelmeer-Feeling auf die heimischen Esstische. Über 100 originellen Rezepten sei Dank. Dorling Kindersley, 224 Seiten, 19,95 Euro

Zubereitung

Küchengeräte

1 Stabmixer

Zubereitungsschritte

1.

Die Paprikaschoten vierteln, entkernen und mit der Hautseite nach oben nebeneinander auf ein Backblech legen. Unter dem vorgeheizten Backofengrill 6–8 Minuten rösten, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Die Paprika aus dem Ofen nehmen, mit Alufolie für 10 Minuten abdecken und anschließend häuten.

2.

Ein Paprikaviertel quer in 0,5 cm dicke Streifen schneiden und für die Einlage beiseitestellen. Die restliche Paprika in Stücke schneiden.

3.

Den Rhabarber schälen und in 3 cm große Stücke schneiden. Ingwer und Zwiebeln schälen, beides in feine Würfel schneiden. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Ingwer und Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze anschwitzen. Paprika und Rhabarber dazugeben, mit Gemüsebrühe auffüllen und alles 15 Minuten köcheln lassen.

4.

Inzwischen die Gurke ungeschält in dünne Scheiben schneiden. Die Limette auspressen. Limettensaft und Haselnussöl verrühren und über die Gurkenscheiben geben. Diese mit Salz und Pfeffer würzen und vorsichtig mischen. 10 Minuten ziehen lassen.

5.

Die Suppe mit dem Stabmixer sehr fein pürieren. Mit Salz und Zucker abschmecken. Paprikaeinlage und Gurkenscheiben mit der Suppe auf Schalen verteilen.