Seelenwärmer

Quark-Grieß-Schmarrn mit Kirschen

5
Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Quark-Grieß-Schmarrn mit Kirschen

Quark-Grieß-Schmarrn mit Kirschen - Ein Klassiker, der einfach jedem schmeckt

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 55 min
Fertig
Kalorien:
306
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Anthocyane sind als natürliche Farbstoffe reichlich in Sauerkirschen enthalten und bieten hervorragenden Zellschutz, indem sie freie Radikale abfangen. Sie können aber nicht nur das: Sie wirken auch entzündungshemmend und haben positive Effekte bei der Vorbeugung von Rheuma und Arthritis.

Kirschen sind in frischer Form besonders schmackhaft, doch eingemachte Kirschen tun hier ebenfalls ihren Dienst. Achten Sie dann aber darauf, dass kein zugesetzter Zucker enthalten ist. Keine Lust auf Kirschen? Der Schmarrn schmeckt auch mit angedickten Blaubeeren oder frischen Erdbeeren mit etwas Kokosblütenzucker.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien306 kcal(15 %)
Protein23 g(23 %)
Fett6 g(5 %)
Kohlenhydrate38 g(25 %)
zugesetzter Zucker4 g(16 %)
Ballaststoffe3,6 g(12 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1,2 μg(6 %)
Vitamin E1,4 mg(12 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin6,7 mg(56 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure154 μg(51 %)
Pantothensäure2,1 mg(35 %)
Biotin20,3 μg(45 %)
Vitamin B₁₂1,7 μg(57 %)
Vitamin C16 mg(17 %)
Kalium470 mg(12 %)
Calcium150 mg(15 %)
Magnesium63 mg(21 %)
Eisen3 mg(20 %)
Jod11 μg(6 %)
Zink2,2 mg(28 %)
gesättigte Fettsäuren1,6 g
Harnsäure47 mg
Cholesterin165 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
3
1
15 g
Honig (1 EL)
400 g
100 g
4 EL
380 g
200 ml
5 g
2 Stiele
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Eier trennen. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Eigelbe mit Honig und der Hälfte des Vanillemarks schaumig rühren. Dann Quark, Grieß und Milch unterrühren. Teig etwa 20 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit Eiweiß steif schlagen und nach der Ruhezeit unter die Masse heben.

2.

Inzwischen die Kirschen waschen, putzen und entsteinen. Den Kirschsaft zusammen mit dem Rest des Vanillemarks in einem Topf aufkochen. Kirschen dazugeben und bei mittlerer Hitze 5–6 Minuten kochen lassen.

3.

Speisestärke mit 2 EL kaltem Wasser anrühren und zum Kirschkompott geben. Unter ständigem Rühren weitere 1–2 Minuten kochen lassen. Estragon waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und unter das Kirschkompott rühren, etwas abkühlen lassen.

4.

Schmarrnteig in eine mit Backpapier ausgelegte runde Auflaufform geben, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 3) 20–25 Minuten backen. Mit einer Gabel zerpflücken und mit dem Kirschkompott servieren.

 
Schmeckt sehr fein. Kalorienangabe fehlt mir hier. ich habs versucht selbst herauszufinden und bin auf 310/Portion gekommen.