Reispfanne mit Garnelen und Miesmuscheln

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Reispfanne mit Garnelen und Miesmuscheln
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
Kalorien:
513
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien513 kcal(24 %)
Protein42 g(43 %)
Fett13 g(11 %)
Kohlenhydrate55 g(37 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe6,5 g(22 %)
Automatic
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D16,3 μg(82 %)
Vitamin E7,8 mg(65 %)
Vitamin K37,7 μg(63 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin15,2 mg(127 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure209 μg(70 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin13,7 μg(30 %)
Vitamin B₁₂17,1 μg(570 %)
Vitamin C142 mg(149 %)
Kalium1.190 mg(30 %)
Calcium138 mg(14 %)
Magnesium153 mg(51 %)
Eisen10,6 mg(71 %)
Jod362 μg(181 %)
Zink6,4 mg(80 %)
gesättigte Fettsäuren2,8 g
Harnsäure421 mg
Cholesterin336 mg
Zucker gesamt5 g

Zutaten

für
4
Zutaten
3 EL Olivenöl
1 Zwiebel fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe fein gewürfelt
2 rote Paprikaschoten
2 Tomaten
200 g Erbsen TK
Salz
Pfeffer aus der Mühle
200 g Paellareis
400 ml Geflügelbrühe
1 Lorbeerblatt
1 Döschen Safranfäden
250 g Garnelen küchenfertig
800 g Miesmuscheln
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MiesmuschelGarnelenPaellareisErbseOlivenölZwiebel

Zubereitungsschritte

1.
Tomaten überbrühen, häuten, vierteln, entkernen und klein schneiden.
2.
Paprikaschoten waschen, putzen, entkernen und in Streifen schneiden.
3.
Garnelenschwänze und Muscheln waschen, falls nötig putzen.
4.
Zwiebelwürfel in heißem Öl anschwitzen. Gehackte Knoblauchzehe, Paprika, Tomaten und Erbsen dazugeben. Mitbraten, salzen und pfeffern.
5.
Reis einstreuen und vorsichtig unterheben, Brühe aufgießen sowie Lorbeerblatt und in wenig Wasser aufgelösten Safran zugeben. Ab jetzt sollte die Paella nicht mehr umgerührt werden.
6.
Bei reduzierter Hitze offen etwa 25-30 Minuten köcheln lassen.
7.
Meeresfrüchte ca. 10 Min. vor Ende der Garzeit auf den Reis legen und mitschmoren lassen. Zum Schluss vom Feuer nehmen, abschmecken und servieren. Die Flüssigkeit sollte vollständig aufgesogen worden sein.