Clever naschen

Smarter Zwetschgendatschi

5
Durchschnitt: 5 (15 Bewertungen)
(15 Bewertungen)
Smarter Zwetschgendatschi

Smarter Zwetschgendatschi - Blechkuchen-Klassiker mit vollwertigen Zutaten und frischen Früchten. | Foto: Maximilian Gold

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 2 h 10 min
Fertig
Kalorien:
171
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Zwetschgen punkten mit einem hohen Gehalt an diversen B-Vitaminen, die für das Nervensystem und übrigens auch für den Stoffwechsel günstig sind. Zudem sind sie reich an Zellulose und Pektin. Diese unverdaulichen Nahrungsfasern regen die Verdauung an und helfen dem Körper, Abfall- und Giftstoffe abzutransportieren.

Die Zwetschgen-Saison beginnt bei uns Ende Juli und geht weit bis in den Oktober hinein – hier sind frische Früchte also Pflicht. Alternativ können Sie den Datschi auch mit aufgetauten (und abgetropften) TK-Pflaumen zubereiten. Oder noch besser: Je nach Saison zum Beispiel mit Apfel- oder Birnenspalten oder frischen Beeren.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien171 kcal(8 %)
Protein5 g(5 %)
Fett5 g(4 %)
Kohlenhydrate25 g(17 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe3,6 g(12 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E0,7 mg(6 %)
Vitamin K1,3 μg(2 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin2,7 mg(23 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure98 μg(33 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin6,9 μg(15 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C2 mg(2 %)
Kalium256 mg(6 %)
Calcium33 mg(3 %)
Magnesium34 mg(11 %)
Eisen1,4 mg(9 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink1 mg(13 %)
gesättigte Fettsäuren3,2 g
Harnsäure52 mg
Cholesterin23 mg
Zucker gesamt7 g
Entwicklung dieses Rezeptes:
Jan Schümann

Zutaten

für
20
Zutaten
42 g Hefe (1 Würfel)
10 g Rohrohrzucker (1 EL)
250 ml Milch (3,5 % Fett)
100 g Butter
45 g Honig (3 EL)
250 g Weizen-Vollkornmehl
280 g Dinkelmehl Type 1050
1 TL Salz
1 Ei
1 kg Zwetschgen
1 TL Zimt
Zubereitung

Küchengeräte

1 Backblech, 1 Topf, 0 Backpapiere, 1 kleines Messer, 1 Schüssel, 1 Holzlöffel

Zubereitungsschritte

1.

Milch, Butter und Honig in einen Topf geben und bei kleiner Hitze erhitzen bis die Butter aufgelöst ist. Kurz abkühlen lassen, Hefe hineinbröseln und verrühren.

2.

Mehl mit Salz in einer großen Schüssel geben. Ei und Milch-Butter-Mischung zugeben und mit einem Kochlöffel kräftig verrühren. Mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Bei Bedarf etwas Mehl zugeben. Abgedeckt für 60 Minuten gehen lassen.

3.

Inzwischen Zwetschgen waschen, halbieren, entkernen und vierteln. Zucker mit Zimt vermengen; die Hälfte der Mischung mit den Zwetschgen vermengen und 5 Minuten ziehen lassen.

4.

Inzwischen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten und auf Backblechgröße etwa 1cm dick ausrollen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mit den Zwetschgenvierteln belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Ober-/ Unterhitze) etwa 25–30 Minuten backen.

5.

Zwetschgendatschi aus dem Ofen nehmen, mit restlicher Zucker-Zimt-Mischung bestreuen und etwas abkühlen lassen. Nach Belieben lauwarm oder kalt servieren.

Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 10,3 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite