Naschen ohne Reue

Apfelkuchen mit Baiser

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Apfelkuchen mit Baiser

Apfelkuchen mit Baiser - Locker-leichter Kuchengenuss mit feinen Mandeln

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 35 min
Fertig
Kalorien:
284
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Dieser lockere Apfelkuchen punktet mit reichlich Ballaststoffen aus Äpfeln und Mehl – das bringt den Darm in Schwung und vertreibt Heißhungerattacken. Die Mandeln in verschiedenster Form versorgen uns mit dem Antioxidans Vitamin E: Das schützt die Körperzellen vor Schädigungen durch freie Radikale.

Sie möchten noch mehr verdauungsfördernde Ballaststoffe im Apfelkuchen? Dafür gibt es zwei Möglichkeiten: Lassen Sie die Schale an den Äpfeln, denn diese enthalten die meisten Ballaststoffe. Zusätzlich können Sie einen Teil des Mehles oder auch das ganze Mehl durch Dinkel-Vollkornmehl ersetzen. Geben Sie bei Bedarf auch noch etwas Milch dazu, sodass der Kuchen nicht zu trocken wird.

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien284 kcal(14 %)
Protein6 g(6 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate32 g(21 %)
zugesetzter Zucker8,6 g(34 %)
Ballaststoffe3,5 g(12 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E3,1 mg(26 %)
Vitamin K6,2 μg(10 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,4 mg(12 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure20 μg(7 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin7,1 μg(16 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C10 mg(11 %)
Kalium6,2 mg(0 %)
Calcium36 mg(4 %)
Magnesium36 mg(12 %)
Eisen1,1 mg(7 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink0,9 mg(11 %)
gesättigte Fettsäuren6,4 g
Harnsäure15 mg
Cholesterin66 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
20
Zutaten
200 g
weiche Butter
80 g
½ EL
1 Prise
4
350 g
2 TL
4 EL
1
1 ½ kg
säuerliche Äpfel
100 g
100 g
Puderzucker aus Rohrohrzucker
4 EL
4 EL
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Backblech, 1 Rührschüssel, 1 Handmixer, 1 Sparschäler, 1 Messer, 1 Reibe

Zubereitungsschritte

1.

Butter, Vollrohrzucker, Vanillepulver und Salz in eine Schüssel geben und cremig rühren. Drei Eier trennen, die Eiweiße beiseitestellen. Eigelbe und das ganze Ei nacheinander zur Butter-Mischung geben und schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und dazu sieben. Die Zitrone heiß abwaschen, trocken reiben und die Schale abreiben. Milch und 2 TL Zitronenabrieb zugeben und alles unter die Schaummasse rühren.

2.

Die Äpfel schälen, vierteln, die Kerngehäuse entfernen und die Apfelviertel in Spalten schneiden. Zitrone auspressen und die Apfelspalten sofort mit Zitronensaft beträufeln. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen, mit den gemahlenen Mandeln bestreuen und dicht mit den Apfelspalten belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 220 °C (Umluft: 200 °C; Gas: Stufe 3–4) ca. 30 Minuten vorbacken. Inzwischen die Eiweiße mit 1 Prise Salz und dem Puderzucker steif schlagen. Die Baisermasse auf den Äpfeln verstreichen. Die gehackten und gehobelten Mandeln darüber streuen.

3.

Die Backofentemperatur auf 200 °C (Umluft: 180 °C; Gas: Stufe 3) reduzieren und den Kuchen ca. 20 Minuten goldbraun fertig backen (Stäbchenprobe machen!). Vor dem Servieren in Stücke schneiden.