Leichtes Fingerfood

Auberginencreme

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Auberginencreme

Auberginencreme - Zum Dippen wie gemacht: Leichte Creme mit scharfer Note

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 5 min
Fertig
Kalorien:
63
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die kaliumreiche Aubergine sorgt für einen ausgeglichenen Flüssigkeitshaushalt im Körper und wirkt leicht entwässernd. Die Bitterstoffe des violetten Gemüses unterstützen die Produktion und Freisetzung verschiedener Verdauungssäfte und regen dadurch die Verdauung an. Joghurt verpasst der Creme den nötigen Eiweißgehalt und punktet mit knochenstärkendem Calcium.

Neben dem Pitabrot sind vor allem verschiedene Gemüsesticks super zum Dippen geeignet. Ob Möhren, Gurke, Radieschen oder Sellerie – hier geht wirklich alles. Für noch mehr verdauungsfördernde Ballaststoffe probieren Sie unsere selbstgebackenen kleinen Fladenbrote aus Vollkornmehl.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien63 kcal(3 %)
Protein3 g(3 %)
Fett4 g(3 %)
Kohlenhydrate5 g(3 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,7 g(6 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,8 mg(7 %)
Vitamin K18,2 μg(30 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,1 mg(9 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure43 μg(14 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin3,2 μg(7 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C18 mg(19 %)
Kalium317 mg(8 %)
Calcium48 mg(5 %)
Magnesium21 mg(7 %)
Eisen0,5 mg(3 %)
Jod2,1 μg(1 %)
Zink0,3 mg(4 %)
gesättigte Fettsäuren1 g
Harnsäure25 mg
Cholesterin3 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,8 mg(7 %)
Vitamin K15,5 μg(26 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,2 mg(10 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure42 μg(14 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin3,2 μg(7 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C17 mg(18 %)
Kalium316 mg(8 %)
Calcium47 mg(5 %)
Magnesium21 mg(7 %)
Eisen0,5 mg(3 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink0,3 mg(4 %)
gesättigte Fettsäuren1 g
Harnsäure24 mg
Cholesterin3 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
1
1
große Aubergine
1 EL
2
4 Stiele
glatte Petersilie
2 EL
5 EL
1 Prise
gemahlener Kreuzkümmel
½ TL
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 Backblech, 1 Stabmixer

Zubereitungsschritte

1.

Den Knoblauch schälen und andrücken. Die Aubergine waschen, putzen, der Länge nach halbieren, mit dem Knoblauch einreiben, mit dem Olivenöl bestreichen, zusammensetzen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 220 °C (Umluft: 200 °C; Gas: Stufe 3–4) ca. 35 Minuten garen.

2.

Zwischenzeitlich die Tomaten waschen, vierteln, von den Kernen und dem Stielansatz befreien und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.

3.

Die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken.

4.

Die Aubergine aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, das Fruchtfleisch mit Hilfe eines Löffels aus der Schale lösen und mit dem Zitronensaft in einem Mixer pürieren. Die Tomaten, Petersilie und den Joghurt untermischen und mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Chiliflocken abschmecken. In Schälchen angerichtet und nach Belieben mit gegrilltem Pitabrot servieren.