Biryani mit Cashewnüssen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Biryani mit Cashewnüssen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,7 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 3 h
Fertig
Kalorien:
597
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien597 kcal(28 %)
Protein15 g(15 %)
Fett26 g(22 %)
Kohlenhydrate73 g(49 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe8,2 g(27 %)
Automatic
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E5,6 mg(47 %)
Vitamin K38,4 μg(64 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin5,3 mg(44 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure144 μg(48 %)
Pantothensäure1,4 mg(23 %)
Biotin14,4 μg(32 %)
Vitamin B₁₂0,4 μg(13 %)
Vitamin C182 mg(192 %)
Kalium1.001 mg(25 %)
Calcium211 mg(21 %)
Magnesium107 mg(36 %)
Eisen2,3 mg(15 %)
Jod14 μg(7 %)
Zink1,9 mg(24 %)
gesättigte Fettsäuren13,3 g
Harnsäure111 mg
Cholesterin50 mg
Zucker gesamt25 g

Zutaten

für
4
Zutaten
250 g Basmatireis
75 ml Milch
1 Döschen Safranfäden 0,1 g
4 EL Ghee oder Butterschmalz
1 Möhre
3 Paprikaschoten rot, gelb, orange
150 g Knollensellerie
1 Zwiebel
40 g Ingwer
350 g Joghurt
Salz
4 EL Sultaninen
1 Zimtstange
4 Nelken
4 Kardamomkapseln
1 Lorbeerblatt
2 TL Kurkuma
½ TL Chilipulver
50 g Cashewkerne
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
JoghurtBasmatireisKnollensellerieMilchGheeSultanine
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Reis waschen und in einer Schüssel mit kaltem Wasser bedeckt ca. 30 Minuten quellen lassen. Die Milch erwärmen, den Safran und 1 EL Ghee einrühren und zur Seite stellen.
2.
Die Möhre schälen und raspeln. Die Paprika waschen, putzen und in Streifen schneiden. Den Sellerie schälen und klein würfeln. Die Zwiebel schälen und in schmale Streifen schneiden. Den Ingwer schälen und reiben. Den Joghurt glatt rühren und mit Salz würzen.
3.
In einem großen Topf ca. 1,5 l Salzwasser zum Kochen bringen. Den Reis abgießen und mit den Sultaninen hineingeben. Im offenen Topf ca. 5 Minuten kochen lassen. Dann abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.
4.
In einem großen Topf 2-3 EL Ghee erhitzen. Den Zimt, die Nelken und den angedrückten Kardamom mit dem Lorbeer hineingeben. Etwa 2 Minuten braten, sodass die Gewürze duften. Dann die Zwiebelstreifen untermischen und weitere ca. 5 Minuten braten, bis die Zwiebeln hellbraun und weich sind.
5.
Die Möhren, Paprika und den Sellerie dazu geben und mit Kurkuma und Chili bestreuen. Weitere 2-3 Minuten unter Rühren braten. Den Ingwer, 150 g Joghurt und 100 ml Wasser unterrühren. Mit Salz würzen, den Topf schließen und 10-15 Minuten leise schmoren lassen.
6.
Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Gemüse in eine ofenfeste Form füllen, übrigen Joghurt darüber geben und verteilen. Den Reis darauf verteilen und mit der Safranmilch beträufeln. Die Form mit einem Deckel (oder Alufolie) verschließen und im Ofen ca. 1 Stunde garen.
7.
Kurz vor Ende der Garzeit die Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett hellbraun und duftend rösten. Herausnehmen und zur Seite stellen. Das fertige Biryanie gut vermengen und mit den Cashews bestreut servieren.
8.
Dazu passt Fladenbrot.