Naschen ohne Reue

Erdbeer-Quark-Knödel

mit Erdbeer-Rhabarber-Sauce
4.6
Durchschnitt: 4.6 (5 Bewertungen)
(5 Bewertungen)
Erdbeer-Quark-Knödel

Erdbeer-Quark-Knödel - Welch süßes Zusammenspiel der zwei beliebtesten Sommerboten!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig
Kalorien:
433
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

100 Prozent unseres Tagesbedarfs an Vitamin C stecken in einer Portion dieser frischen Erdbeer-Nachspeise. Es unterstützt die für die Entgiftungs- und Abbauarbeit in der Leber benötigten Enzyme und inaktiviert entstehende Radikale. Außerdem bindet es toxische Metalle wie Blei und erleichtert deren Ausscheidung. Darüber hinaus gibt's hier wichtige Mineralien wie Magnesium und Kalium.

Die Knödel eignen sich als Dessert nach einem sommerlich-leichten Salat oder gedünstetem Fisch. Für drei Personen ergeben sie ein sättigendes süßes Hauptgericht. Um die Erdbeer-Quark-Knödel etwas gesünder dastehen zu lassen, sollten Sie den raffinierten Zucker weglassen. Dafür verzichten Sie einfach auf die Zuckerwürfel in der Füllung und geben zusätzlich 1 EL Kokosblütenzucker in die Quarkmasse.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien433 kcal(21 %)
Protein16 g(16 %)
Fett18 g(16 %)
Kohlenhydrate48 g(32 %)
zugesetzter Zucker15 g(60 %)
Ballaststoffe8,8 g(29 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E1,6 mg(13 %)
Vitamin K20 μg(33 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin6,4 mg(53 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure122 μg(41 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin19,2 μg(43 %)
Vitamin B₁₂0,8 μg(27 %)
Vitamin C115 mg(121 %)
Kalium699 mg(17 %)
Calcium163 mg(16 %)
Magnesium86 mg(29 %)
Eisen3,2 mg(21 %)
Jod12 μg(6 %)
Zink2 mg(25 %)
gesättigte Fettsäuren10 g
Harnsäure72 mg
Cholesterin90 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
250 g
1
120 g
3 gestr. EL
1
80 g
200 g
roter Rhabarber
750 g
große runde Erdbeeren
6 Stück
1 EL
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 feines Sieb, 1 Arbeitsbrett, 1 feine Reibe, 1 kleines Messer, 2 Schüsseln, 1 Teelöffel, 1 Handmixer, 1 Kochlöffel, 1 kleiner Topf, 1 Esslöffel, 1 hohes Gefäß, 1 Stabmixer, 1 breiter Topf, 1 großes Messer, 1 Schaumkelle, 1 Küchenpapier, 1 Zitronenpresse

Zubereitungsschritte

1.
Erdbeer-Quark-Knödel Zubereitung Schritt 1

Den Quark in ein feines Sieb geben und abtropfen lassen.

2.
Erdbeer-Quark-Knödel Zubereitung Schritt 2

Zitrone waschen, trocken reiben und 1 TL Schale fein abreiben. Zitrone halbieren, eine Hälfte auspressen. (Den Rest anderweitig verwenden.)

3.
Erdbeer-Quark-Knödel Zubereitung Schritt 3

Quark mit Mehl, Ei, Butter, Zitronenschale, 1 EL Kokosblütenzucker und 1 Prise Salz in eine Schüssel geben. Schnell zu einem glatten Teig verkneten und für 30 Minuten kalt stellen.

4.
Erdbeer-Quark-Knödel Zubereitung Schritt 4

Inzwischen den Rhabarber waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden. In einen kleinen Topf geben, mit übrigem Kokosblütenzucker und 5 EL Wasser mischen. 10 Minuten ziehen lassen.

5.
Erdbeer-Quark-Knödel Zubereitung Schritt 5

Erdbeeren in einer Schüssel mit Wasser vorsichtig waschen, gut mit Küchenpapier trocken tupfen und putzen.

6.
Erdbeer-Quark-Knödel Zubereitung Schritt 6

6 Früchte beiseitelegen. Restliche Erdbeeren in einem hohen Gefäß mit einem Stabmixer pürieren und durch ein feines Sieb streichen.

7.
Erdbeer-Quark-Knödel Zubereitung Schritt 7

Rhabarber aufkochen und bei kleiner Hitze 5 Minuten köcheln. Abkühlen lassen und mit dem Erdbeerpüree mischen. Die Fruchtsauce mit 1 EL Zitronensaft abschmecken.

8.
Erdbeer-Quark-Knödel Zubereitung Schritt 8

In einem breiten Topf reichlich leicht gesalzenes Wasser aufkochen lassen. Den Würfelzucker jeweils halbieren, Pistazien hacken.

9.
Erdbeer-Quark-Knödel Zubereitung Schritt 9

Den Quarkteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle formen und in 12 gleich große Stücke teilen.

10.
Erdbeer-Quark-Knödel Zubereitung Schritt 10

Teigstücke flachdrücken. Erdbeeren halbieren und je 1 Hälfte und ½ Stück Würfelzucker darauflegen.

11.
Erdbeer-Quark-Knödel Zubereitung Schritt 11

Dann mit leicht bemehlten Händen den Teig so formen, dass die Füllung umhüllt ist und 12 gleichmäßige Knödel entstehen.

12.
Erdbeer-Quark-Knödel Zubereitung Schritt 12

Erdbeerknödel ins siedende Wasser legen und bei mittlerer Hitze in 12–15 Minuten garziehen lassen, dabei einmal anstoßen, damit sie sich drehen.

13.
Erdbeer-Quark-Knödel Zubereitung Schritt 13

Erdbeer-Rhabarber-Sauce auf Teller geben. Knödel mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben, kurz abtropfen lassen und auf den Tellern verteilen. Mit Pistazien bestreuen und sofort servieren.

 
hört sich sehr lecker an, kann man das außerhalb der Beerensaison auch mit gefrorenen Erdbeeren machen? EAT SMARTER sagt: Ja sicher, das können Sie. Da aufgetaute Erdbeeren allerdings extrem weich sind und viel Flüssigkeit abgeben, lassen Sie die Knödel bei TK-Früchten besser ungefüllt und bereiten nur die Sauce damit zu.
 
...voll die Pampe... :( bin richtig enttäuscht!!!
 
Ich war skeptisch, aber Erdbeeren und Rhabarber zusammen in einem Hauptgericht zu haben, war einfach zu verlockend. Fazit: Man muss schon etwas Zeit einplanen, aber das Ergebnis ist absolut überzeugend.Die kernig-quarkigen Knödel mit der fruchtigen Soße sind echte Gaumenschmeichler :-)
 
ich vertraue Euren Rezepten wirklich sehr und binde sie auch nicht selten in meine Ernährumgsberatung mit meinen Mitlgiedern ein. Aber was ich bei diesem Rezept feststellen muss, ist, dass es unverantwortlich ist, mit SÜSSSTOFF zu kochen! Bei allem Verständnis, aber das wiß ja bald jedes Kind, dass man Finger vom Süßstoff lassen soll. EAT SMARTER sagt: Diese Diskussion führen wir auch intern immer wieder. In unseren Rezepten empfehlen wir Süßstoff selten und höchstens in kleinen Mengen. Die größten Probleme liegen vor allem bei den mit Süßstoff gesüßten Fertiggetränken. Wer viel davon trinkt, überschreitet schnell die empfohlenen Höchstmengen. Wer keine Süßstoffe verwenden möchte, lässt sie weg oder ersetzt sie durch Zucker.
 
der geschmack der Menschen ist verschieden, ich denke man sollte klöse Erdbeeren Rabarber in seinen natürlichen geschmack lassen,und nicht über jedes noch so ausgefallene Rezept jubeln Guten Apetit
 
ich habe es genauso nachgekocht und kann nur sagen, SUPERLECKER!!!!! das wird es jetzt öfter geben, solange es noch Erdbeeren gibt ;-)