Frischlingskeule mit Holunder-Äpfeln und Grünkohlgratin

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Frischlingskeule mit Holunder-Äpfeln und Grünkohlgratin
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,8 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
3 h
Zubereitung
Kalorien:
947
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien947 kcal(45 %)
Protein57 g(58 %)
Fett66 g(57 %)
Kohlenhydrate26 g(17 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe6,1 g(20 %)
Automatic
Vitamin A1 mg(125 %)
Vitamin D0,7 μg(4 %)
Vitamin E9,6 mg(80 %)
Vitamin K620,4 μg(1.034 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,9 mg(82 %)
Niacin26,6 mg(222 %)
Vitamin B₆1,4 mg(100 %)
Folsäure175 μg(58 %)
Pantothensäure2,3 mg(38 %)
Biotin15,8 μg(35 %)
Vitamin B₁₂12,7 μg(423 %)
Vitamin C101 mg(106 %)
Kalium1.658 mg(41 %)
Calcium268 mg(27 %)
Magnesium123 mg(41 %)
Eisen7,7 mg(51 %)
Jod29 μg(15 %)
Zink6,6 mg(83 %)
gesättigte Fettsäuren27,1 g
Harnsäure440 mg
Cholesterin234 mg
Zucker gesamt22 g

Zutaten

für
8
Zutaten
2 kg Frischlingskeule
Salz, Pfeffer aus der Mühle
20 g getr. Steinpilze
4 EL Dijonsenf
grober Pfeffer
Pimentpulver
4 EL Öl
250 ml Rotwein
200 g Crème fraîche
Grünkohlgratin
600 g Grünkohl
2 Zwiebeln
1 EL Butterschmalz
Salz, Pfeffer aus der Mühle
400 ml Schlagsahne
100 ml Gemüsebrühe
100 g Walnüsse
2 EL Butter
Holunderäpfel
4 Äpfel
250 ml Holunderbeersaft
125 ml ö Rotwein
1 EL Honig
1 Msp. Cayennepfeffer

Zubereitungsschritte

1.

Die Frischlingskeule abspülen und trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer einreiben. Steinpilze in 500 ml Wasser einweichen. Senf mit Pfeffer und Pimentpulver verrühren. Die Frischlingskeule damit bestreichen. Öl in einem Bräter erhitzen. Die Frischlingskeule darin bei mittlerer Hitze ringsum anbraten. Mit Rotwein ablöschen. Im vorgeheizten Backofen bei 185 Grad (Gas: Stufe 2-3, Umluft: 160 Grad) ca. 2 ½ Stunden braten. Nach 40 Minuten Bratzeit nach und nach die Steinpilze mit dem Einweichwasser angießen.

2.

Für den Grünkohl den Grünkohl nach Anleitung auftauen lassen. Zwiebeln pellen und fein würfeln. Butterschmalz erhitzen und die Zwiebeln darin goldgelb dünsten. Grünkohl auf einem Sieb abtropfen lassen und zu den Zwiebeln geben. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Sahne mit Gemüsebrühe angießen und offen etwa 20 Minuten garen, bis fast keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist. Walnüsse hacken. Den Grünkohl in eine gebutterte Gratinform geben und die Walnüsse darüber streuen. Butterflöckchen darauf geben und die letzten 30 Minuten unten im Ofen backen.

3.

Die Äpfel schälen und das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher ausstechen. Äpfel in Ringe schneiden. Holundersaft mit Rotwein, Honig und Cayennepfeffer aufkochen und die Apfelringe darin 5 Minuten dünsten.

4.

Die Frischlingskeule auf eine Platte legen und mit Alufolie bedeckt 10-15 Minuten ruhen lassen (in dieser Zeit den Gratin zum Bräunen in die Mitte des Backofens setzen). Den Bratensatz mit einem Pinsel lösen. Bratenfond durch ein Sieb in einen Topf gießen. Crème fraîche einrühren und die Sauce sämig einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Frischlingskeule aufschneiden und zusammen mit der Sauce, den Äpfeln und dem Grünkohlgratin servieren. Wer möchte reicht dazu noch Semmelknödel.