EatSmarter Exklusiv-Rezept

Geröstete Tomatenbrote

mit Knoblauch
4.5
Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Geröstete Tomatenbrote

Geröstete Tomatenbrote - Einfache, aber köstliche "Brotzeit" nach Mallorca-Art

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,4 / 10
Schwierigkeit:
ganz einfach
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
Kalorien:
96
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Wer den kalorienarmen Snack "Pa amb oli" zubereiten möchte wie die Mallorquiner, braucht sehr reife, weiche Tomaten. Der Farbstoff, den sie enthalten – Lycopin – , wird als Krebshemmer, Jungbrunnen und Sonnenschutz angesehen, weil er die Körperzellen vor freien Sauerstoffradikalen schützt.

Sind die Tomaten reif genug, kann man ihr Fruchtfleisch einfach aufs geröstete Brot pressen – etwa so, wie man eine halbe Zitrone per Hand "ausquetscht". Bei festeren Tomaten klappt das weniger gut; die höhlt man darum besser mit einem Teelöffel aus.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien96 kcal(5 %)
Protein2 g(2 %)
Fett5 g(4 %)
Kohlenhydrate10 g(7 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,5 g(5 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,2 mg(10 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin1,2 mg(10 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure20 μg(7 %)
Pantothensäure0,2 mg(3 %)
Biotin2,7 μg(6 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C9 mg(9 %)
Kalium140 mg(4 %)
Calcium12 mg(1 %)
Magnesium24 mg(8 %)
Eisen0,7 mg(5 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink0,5 mg(6 %)
gesättigte Fettsäuren0,8 g
Harnsäure17 mg
Cholesterin0 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,4 mg(12 %)
Vitamin K10,2 μg(17 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,6 mg(13 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure31 μg(10 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin4,4 μg(10 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C16 mg(17 %)
Kalium254 mg(6 %)
Calcium14 mg(1 %)
Magnesium28 mg(9 %)
Eisen0,9 mg(6 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0,6 mg(8 %)
gesättigte Fettsäuren0,8 g
Harnsäure22 mg
Cholesterin0 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
320 g
reife Tomaten (4 reife Tomaten)
2
80 g
Vollkorn-Baguette (8 Scheibe)
grob gemahlener Pfeffer
2 EL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
TomateOlivenölKnoblauchzeheSalzPfeffer
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Grillpfanne, 1 Esslöffel

Zubereitungsschritte

1.
Geröstete Tomatenbrote Zubereitung Schritt 1
Tomaten waschen, trockentupfen und halbieren. Knoblauch schälen und ebenfalls halbieren.
2.
Geröstete Tomatenbrote Zubereitung Schritt 2
Die Brotscheiben in einer Grillpfanne oder unter dem Backofengrill ohne Fett von beiden Seiten goldbraun rösten.
3.
Geröstete Tomatenbrote Zubereitung Schritt 3
Herausnehmen, auf der Arbeitsfläche etwas abkühlen lassen und die Schnittflächen mit dem Knoblauch einreiben. Wer mag, schneidet die Knoblauchzehen in hauchdünne Scheiben und serviert sie zu den Broten.
4.
Geröstete Tomatenbrote Zubereitung Schritt 4
Tomatenhälften auf die Brotscheiben geben und mit der Hand kräftig ausdrücken, sodass Tomatensaft und Fruchtfleisch vom Brot aufgesogen werden. Bei festeren Tomaten: Mit einem Teelöffel das Fruchtfleisch herauslösen und auf den Broten verteilen.
5.
Geröstete Tomatenbrote Zubereitung Schritt 5
Die fertigen Brote salzen und pfeffern. Mit Olivenöl beträufeln, nach Belieben mit geschnittenem Knoblauch garnieren und servieren.
 
Hallo eatsmarter, mal ehrlich, hat ihr ne Allergie gegen das Tomateninnere. Soo oft soll ich das entfernen, bei fast jeder Gelegenheit die man auf eurer Seite bei "Tomate" findet. Und immer ohne ersichtlichen Grund. Ich versteh es nicht. Warum sollte ich dem folgen? Ich mag Tomaten wie sie sind und schmeiße nichts weg, ggf. den grünen Strunk, sonst nichts. EAT SMARTER sagt: Nein, wie lieben Tomaten. Viele Menschen mögen aber die kleinen Kerne nicht und entfernen deshalb das Innere. Bei manchen Rezepten ist es auch sinnvoll, weil sonst evtl. zu viel Flüssigkeit an das Gericht kommt. Aber im Prinzip spricht natürlich nichts dagegen, alles mitzuessen. Wir werden das nächste Mal besonders darauf achten.
 
Und die halben Tomaten nimmt man dann ausgedrückt von den Scheiben? Der Tomateninhalt bleibt auf den Scheiben so einfach, ohne dass man die Tomaten irgendwie vorher dazu motivieren muss? Schöne Grüße