Hähnchen-Satay mit Kürbisbrei

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Hähnchen-Satay mit Kürbisbrei
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 3 h
Fertig
Kalorien:
329
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien329 kcal(16 %)
Protein29 g(30 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate21 g(14 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2,9 g(10 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E1,3 mg(11 %)
Vitamin K7,5 μg(13 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin18,7 mg(156 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure54 μg(18 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin4,4 μg(10 %)
Vitamin B₁₂0,6 μg(20 %)
Vitamin C30 mg(32 %)
Kalium952 mg(24 %)
Calcium83 mg(8 %)
Magnesium64 mg(21 %)
Eisen2,9 mg(19 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink1,9 mg(24 %)
gesättigte Fettsäuren7,2 g
Harnsäure238 mg
Cholesterin88 mg
Zucker gesamt5 g

Zutaten

für
6
Für die Spieße
640 g Hähnchenbrustfilet (4 Hähnchenbrustfilets)
2 Knoblauchzehen
1 Peperoni
1 Schalotte
¼ TL gemahlener Kreuzkümmel
¼ TL gemahlener Koriander
2 EL helle Sojasauce
4 EL Kokosmilch
2 EL Sesamöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Für das Püree
600 g mehligkochende Kartoffeln
400 g Kürbisfruchtfleisch
1 TL Kurkuma
50 g Butter
200 ml heiße Milch
Salz
Muskat
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für die Sate die Hähnchenfilets in ca. 2 cm breite, sehr dünne Streifen schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Peperoni waschen, putzen und ebenfalls fein hacken. Die Schalotte schälen und fein würfeln. Mit der Peperoni, Knoblauch, Kreuzkümmel, Koriander, Sojasauce, Kokosmilch und Sesamöl verrühren und die Fleischstreifen darin mindestens 2 Stunden marinieren lassen. Anschließend herausnehmen, abtropfen lassen und wellenförmig auf 8 Holzspießchen stecken. Etwa 8 Minuten grillen, gelegentlich wenden und mit Marinade bestreichen.
2.
Die Spieße mit Kürbispüree servieren.
3.
Dazu die Kartoffeln schälen, in kochendem Salzwasser garen, abgießen und noch heiß durch die Kartoffelpresse drücken oder mit dem Kartoffelstampfer zerstampfen, die heiße Milch und 40 g Butter unterrühren.
4.
Zwischenzeitlich klein geschnittenes Kürbisfruchtfleisch mit dem Kurkuma in 20 g Butter und falls nötig ein wenig Wasser ca. 10 Minuten weich dünsten, pürieren und zum Kartoffelpüree geben, mit Salz und Muskat abschmecken.