EatSmarter Exklusiv-Rezept

Japanische Nudelsuppe

mit Teriyaki-Hähnchenbrust
4.833335
Durchschnitt: 4.8 (6 Bewertungen)
(6 Bewertungen)
Japanische Nudelsuppe

Japanische Nudelsuppe - Zum Löffeln als Snack für als Zwischenmahlzeit oder als Vorspeise

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig
Kalorien:
412
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die Suppe zeigt, wofür die japanische Küche steht: klar im Aroma, nützlich für den Körper. Die klare Suppe enthält viel leicht verwertbares Eiweiß, das für die Muskeln benötigt wird, und wenig Fett, was den Blutfetten und einem erhöhten Cholesterinspiegel zugutekommt.

Falls Sie keine Udon-Nudeln bekommen, können Sie die Suppe auch mit Glasnudeln oder Reis zubereiten. Sie eignet sich hervorragend als Vorspeise für ein asiatisches Menü und reicht dann für vier Personen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien412 kcal(20 %)
Protein46 g(47 %)
Fett5 g(4 %)
Kohlenhydrate41 g(27 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7,5 g(25 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,9 mg(8 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin26,4 mg(220 %)
Vitamin B₆1 mg(71 %)
Folsäure84 μg(28 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin6,6 μg(15 %)
Vitamin B₁₂0,6 μg(20 %)
Vitamin C23 mg(24 %)
Kalium896 mg(22 %)
Calcium125 mg(13 %)
Magnesium96 mg(32 %)
Eisen3,3 mg(22 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink2,6 mg(33 %)
gesättigte Fettsäuren1 g
Harnsäure334 mg
Cholesterin99 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,2 mg(10 %)
Vitamin K28,4 μg(47 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin27,5 mg(229 %)
Vitamin B₆1 mg(71 %)
Folsäure75 μg(25 %)
Pantothensäure1,8 mg(30 %)
Biotin5,6 μg(12 %)
Vitamin B₁₂0,6 μg(20 %)
Vitamin C21 mg(22 %)
Kalium834 mg(21 %)
Calcium97 mg(10 %)
Magnesium96 mg(32 %)
Eisen5,5 mg(37 %)
Jod6 μg(3 %)
Zink3,4 mg(43 %)
gesättigte Fettsäuren1,7 g
Harnsäure324 mg
Cholesterin179 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
2
Zutaten
300 g
Hähnchenbrustfilet (2 Hähnchenbrustfilets)
2 EL
1 EL
200 g
frische Udon-Nudeln (oder 100 g getrocknete)
2 TL
3
125 g
1 TL
600 ml
4 Stiele
etwas Sojasauce nach Belieben
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 kleiner Topf, 1 Pfanne, 2 Schüsseln, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Sieb, 1 Pfannenwender, 1 Frischhaltefolie

Zubereitungsschritte

1.
Japanische Nudelsuppe Zubereitung Schritt 1

Hähnchenbrustfilets waschen, trockentupfen, in Teriyaki-Sauce und Reiswein wenden und mindestens 1 Stunde mit Frischhaltefolie bedeckt im Kühlschrank ziehen lassen (marinieren).

2.
Japanische Nudelsuppe Zubereitung Schritt 2

Nudeln nach Packungsanleitung kochen, abgießen, kurz unter kaltes Wasser halten (abschrecken), mit dem Sesamöl mischen und beiseitestellen.

3.
Japanische Nudelsuppe Zubereitung Schritt 3

Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Mungobohnensprossen in ein Sieb geben, kalt abspülen und gut abtropfen lassen.

4.
Japanische Nudelsuppe Zubereitung Schritt 4

Rapsöl in einer schweren Pfanne erhitzen, Hähnchenbrüste darin von jeder Seite 4-5 Minuten braten.

5.
Japanische Nudelsuppe Zubereitung Schritt 5

Inzwischen die Brühe zum Kochen bringen.

6.
Japanische Nudelsuppe Zubereitung Schritt 6

Mungobohnensprossen und Frühlingszwiebeln in die Brühe geben.

7.
Japanische Nudelsuppe Zubereitung Schritt 7

Hähnchenbrüste in Scheiben schneiden. Koriander waschen, trockenschütteln und die Blätter abzupfen.

8.
Japanische Nudelsuppe Zubereitung Schritt 8

Die Nudeln auf 2 Suppenschalen verteilen, Hähnchenscheiben darauflegen. Die kochende Brühe vorsichtig in die Suppenschalen gießen und mit den Korianderblättern bestreuen. Nach Belieben etwas Sojasauce getrennt dazu reichen.

 
Tolles Rezept. Klar, mit einer Rahmensuppe nicht zu vergleichen, aber die Variante ist auch super! War sehr sättigend und hat sogar meinen Mann überzeugt, der mit Suppen eigentlich wenig anfangen kann.
 
Das Gericht ist sehr sehr lecker! Mein Freund ist auch begeistert, grade weil es wenig Arbeit ist und raffiniert schmeckt.
 
heute zum zweiten mal gekocht: spitze! da ich es gern etwas schärfer mag, kommt noch etwas sambal oelek hinein.