EatSmarter Exklusiv-Rezept

Kassler-Krautsalat

mit Ananas und Chili-Vinaigrette
4.5
Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Kassler-Krautsalat

Kassler-Krautsalat - Heißer kulinarischer Flirt von deutscher und asiatischer Küche

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 1 h 40 min
Fertig
Kalorien:
245
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Wer sagt denn, dass Krautsalat immer schwer und deftig sein muss! So leicht wie hier schmeckt er überraschend fein. Und beschert eine Menge Gutes, wie z.B. Vitamin C aus Spitzkohl, Paprikaschote und Limette. Die scharfen Zutaten bringen zudem den Stoffwechsel auf Touren.

Roher Spitzkohl ist viel bekömmlicher als andere Kohlsorten. Empfindliche können ihn noch verträglicher machen, und zwar durch das Kneten. Dabei gilt: je kräftiger und länger, desto besser!

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien245 kcal(12 %)
Protein20 g(20 %)
Fett9 g(8 %)
Kohlenhydrate19 g(13 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe8 g(27 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E7,1 mg(59 %)
Vitamin B₁0,7 mg(70 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin6,6 mg(55 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure153 μg(51 %)
Pantothensäure1 mg(17 %)
Biotin5,8 μg(13 %)
Vitamin B₁₂0,9 μg(30 %)
Vitamin C189 mg(199 %)
Kalium850 mg(21 %)
Calcium156 mg(16 %)
Magnesium107 mg(36 %)
Eisen3,5 mg(23 %)
Jod15 μg(8 %)
Zink1,8 mg(23 %)
gesättigte Fettsäuren1,9 g
Harnsäure163 mg
Cholesterin45 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SpitzkohlPaprikaschoteKorianderZuckerKorianderSalz

Zutaten

für
2
Zutaten
400 g
kleiner Spitzkohl (1 kleiner Spitzkohl)
½ TL
brauner Zucker
1
150 g
kleine rote Paprikaschote (1 kleine rote Paprikaschote)
½
1 Bund
½
1
1 Prise
gemahlener Koriander
1 EL
Distelöl oder Sesamöl
175 g
magerer Kassler-Aufschnitt (am Stück)
Saisonale Rezeptvideos
Zubereitung

Küchengeräte

1 kleines Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 Schüssel, 1 Teelöffel, 1 Esslöffel, 1 Zitronenpresse, 1 kleine Schüssel, 1 Gabel, 1 Sieb, 1 Holzlöffel

Zubereitungsschritte

1.
Kassler-Krautsalat Zubereitung Schritt 1

Kohl putzen, halbieren und den Strunk herausschneiden. Kohl in schmale Streifen schneiden.

2.
Kassler-Krautsalat Zubereitung Schritt 2

Kohlstreifen, 1/4 TL Salz und Zucker in einer Schüssel mischen und mit den Händen etwa 5 Minuten kräftig durchkneten. Zugedeckt etwa 1 Stunde durchziehen lassen.

3.
Kassler-Krautsalat Zubereitung Schritt 3

Inzwischen Frühlingszwiebel putzen, waschen und in feine Ringe scheiden.

4.
Kassler-Krautsalat Zubereitung Schritt 4

Paprikaschote halbieren, entkernen, waschen und in feine Würfel schneiden.

5.
Kassler-Krautsalat Zubereitung Schritt 5

Die Ananashälfte schälen, den inneren Strunk herausschneiden und das Fruchtfleisch fein würfeln.

6.
Kassler-Krautsalat Zubereitung Schritt 6

Koriander waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und grob hacken.

7.
Kassler-Krautsalat Zubereitung Schritt 7

Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und fein hacken.

8.
Kassler-Krautsalat Zubereitung Schritt 8

Limette halbieren und auspressen.

9.
Kassler-Krautsalat Zubereitung Schritt 9

Limettensaft, Chili und gemahlenen Koriander in einer Salatschüssel verrühren. Öl mit einem Schneebesen unterschlagen.

10.
Kassler-Krautsalat Zubereitung Schritt 10

Kohl etwas abtropfen lassen. Mit Frühlingszwiebelringen, Ananas-, Paprikawürfeln und Korianderblättchen unter das Dressing mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und nochmals etwa 15 Minuten ziehen lassen.

11.
Kassler-Krautsalat Zubereitung Schritt 11

Kassler erst in dünne Scheiben, dann in feine Streifen schneiden. Unter den Salat mischen und servieren.

Zubereitungstipps im Video
 
Der Koriander dominiert zu stark, wird beim nächsten mal zur Hälfte durch glatte Petersilie ersetzt. Ich habe die doppelte Portion als Beilage zum Grillen gemacht und festgestellt, das die Würze (Limetten, Chili und alle Gewürze) verdreifacht werden müssen, sonst fehlt es dem Salat an pepp bzw. er schmeckt fad. Die Kombination der Zutaten schmeckt insgesamt gut.
 
Tolles Rezept! Das war echt sehr lecker die Mischung aus deftigem Kassler mit fruchtiger Ananas und Chili. Da kann ich euch nur zustimmen, dass Krautsalat so ganz anders schmeckt und eben auch sehr, sehr gut!! Abwechslung ist doch was schönes.